https://www.faz.net/-gzg-73ogj

Hessisch-Lichtenau : Weltkriegsgranate in Nordhessen geborgen

  • Aktualisiert am

Bei Baggerarbeiten wurde in Hessisch-Lichtenau eine US-amerikanische Handgranate geborgen. Der Sprengkörper wurde geborgen, dafür musst ein Wohngebiet zeitweise abgesperrt werden.

          1 Min.

          Spezialisten haben in Hessisch-Lichtenau eine US-amerikanische Handgranate geborgen. Der vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Sprengkörper tauchte nach Angaben der Polizei am Mittwochvormittag bei Baggerarbeiten in der nordhessischen Stadt auf.

          Ein Wohngebiet wurde daraufhin zeitweise abgesperrt, die Anwohner sollten Türen und Fenster geschlossen halten. „Eine direkte, unmittelbare Bedrohung hat aber nicht bestanden“, sagte Reiner Lingner von der Polizei. Die Granate wurde durch Experten des Kampfmittelräumdienstes abtransportiert und soll auf einem sicheren Gelände gesprengt werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Elektroauto : Europa kann auch Batterien

          Europa schien im Rennen um Stromspeicher für E-Autos abgehängt. Doch das ändert sich gerade – und ein schwedisches Start-up ist der größte Hoffnungsträger.
          Er soll das ländliche Frankreich verkörpern: Jean Castex

          Macrons neuer Premierminister : Wer ist Jean Castex?

          Für Staatspräsident Macron läuft mit dem Rücktritt von Premierminister Édouard Philippe alles nach Plan. Der Weg für einen Politikwechsel ist frei. Einen Nachfolger hat er auch schon ernannt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.