https://www.faz.net/-gzg-79rk2

Hessentag in Kassel : Ein Programm von Antagon bis Unheilig

  • -Aktualisiert am

Die Vorbereitungen laufen: In Kassel wird der nächste Hessentag gefeiert. Bild: dpa

Großstädtisch und mit einem Mammut- programm präsentiert sich der Hessentag, der in einer Woche in Kassel beginnt. Die ersten der fast 1000 Veranstaltungen sind schon ausverkauft.

          4 Min.

          Unter dem Motto „In Hessen. Ganz oben.“ laden das Land und die nordhessische Stadt in diesem Jahr zum Hessentag nach Kassel. Das größte Fest dieser Art in Deutschland, das anderen Ländern schon mehrfach ein Beispiel gab, wie sich ein Land in seiner Vielfalt präsentieren kann, beginnt am 13. Juni und endet am 24. Mehr als 1000 Veranstaltungen sind während der zehn Tage in Kassel geplant.

          Es soll, neben der traditionellen Hessentagsstraße, eine Straße der Bildung, eine Straße der Wissenschaft, ein Sportprogramm und ein Kinderland geben. Regierungssprecher Michael Bußer (CDU) nannte in Kassel die Konzerte im Auestadion als Höhepunkte: Helene Fischer mit der aktuellen Nummer eins der deutschen Album-Charts, Santiano, im Vorprogramm am 14., Die Toten Hosen am 16. sowie Philipp Poisel und Maria Mena am 17. Juni. David Garrett steht dort am 18. auf der Bühne, Peter Maffay sowie Laith Al-Deen am 20., Unheilig am 21. und Die Ärzte am 23. Juni.

          Treffpunkt aller Hessen

          Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) sagte, das Konzert der Toten Hosen sowie die Mega-Party „Just White“ seien schon ausverkauft. Als weiteren Höhepunkt nannte Hilgen eine für Besucher kostenfreie Doppelaufführung der modernen Theaterinszenierung „Ginkgo“ der Gruppe „Antagon“ am 21. und 22. Juni auf der Karlswiese.

          Nach Einschätzung der Veranstalter werden mehr als eine Million Besucher erwartet, nicht nur aus ganz Hessen, sondern auch aus den angrenzenden Regionen Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens und Thüringens. „Auf dem Hessentag ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei“, sagte Bußer bei der Vorstellung des Programms. Oberbürgermeister Hilgen verwies auf den Gedanken der Begegnung. Der Hessentag sei der Treffpunkt aller Hessen. Auch das hessische Kabinett wird wie immer einmal in der Hessentagsstadt tagen. Die Sportkreisvorsitzenden des Landessportbundes, die hessischen Frauenbeauftragten oder beispielsweise auch die Mitglieder der Landesseniorenvertretung treffen sich. Die hessischen Landfrauen kommen am 19. Juni zusammen, und zur Kommunalkonferenz werden Oberbürgermeister, Bürgermeister, Landräte, Regierungspräsidenten und weitere Politiker aus ganz Hessen erwartet. Die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ wird vermutlich wieder zu den schönsten Orten am Hessentag gehören.

          Dynamik und hohe Lebensqualität

          In der Innenstadt und der Karlsaue wird auf fünf Aktionsbühnen Programm geboten. Die Namen der Bühnen machen deutlich, dass ein Fest wie dieses ohne Unterstützung der Wirtschaft nicht möglich wäre. Es spielen Manfred Mann’s Earth Band und die Rodgau Monotones. Es werden aber auch Energie und Klimawandel thematisiert, während die Arbeitsgemeinschaft Hessischer Musikverbände den Sonntag, 16. Juni, zum „Tag der Musik“ erklärt hat.

          Der Deutsche Musikrat ruft dazu auf, den Tag der Musik 2013 als Schaufenster der kulturellen Vielfalt und als Plattform des musikpolitischen Engagements in den Städten und Gemeinden zu nutzen. „Gerade in einer Großstadt wie Kassel mit ihrer wirtschaftlichen Dynamik, ihrer hohen Lebensqualität und ihrer aus vielen Nationen stammenden Bevölkerung kann das Motto des diesjährigen Tages der Musik sehr gut umgesetzt werden“, sagte Hilgen. Mit „Lauras Stern“ und „SimsalaGrimm“ gastieren zwei Kindermusicals in Kassel. Auf dem Platz der Hilfsorganisationen wird es einen „Tag der Jugend“ geben.

          Weitere Themen

          Glühwein mit Kultur

          Weihnachtsmarkt in Frankfurt : Glühwein mit Kultur

          Stadtmarketingleiter Tarkan Akman verkündet das diesjährige Programm von „Deutschlands schönstem Weihnachtsmarkt“ in Frankfurt. Das Motto: Frankfurt als Stadt der Theater und Museen. Es veredelt vor allem den Glühweingenuss mit einer kulturellen Note.

          Topmeldungen

          Neuer Kandidat bei Demokraten : Ein Neuer für die Mitte

          Das Feld der demokratischen Präsidentschaftsbewerber ist gut gefüllt. Trotzdem macht nun noch ein Neuer mit. Der Einstieg Deval Patricks hängt auch mit der Unzufriedenheit vieler Großspender mit den bisherigen Kandidaten zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.