https://www.faz.net/-gzg-9ai0h

Auftakt zum Hessentag : Ein Bundesland feiert sich selbst

  • Aktualisiert am

„Sympathisch. Bunt. Goldrichtig“: Das Hessentagspaar Lisa und Lukas freuen sich auf das Volksfest. Bild: dpa

Alle Jahre wieder feiert sich das Bundesland: Heute beginnt in Korbach der Hessentag. Die Veranstalter des Landesfests rechnen mit bis zu 750.000 Besuchern. Das Programm verspricht zahlreiche Highlights.

          Kurz vor dem Beginn des Hessentags in Korbach sind drei Konzerte ausverkauft. Neben „FFH-Just 90s! Das Neunziger-Festival“ mit 15.000 Zuschauern sind das zwei kleinere Konzerte mit je 600 Zuschauern. „Der Vorverkauf läuft gut“, sagt Ralf Buchloh, Hessentagssprecher der Stadt Korbach. Die Nachfrage nach Tickets hänge auch von der Wetterprognose ab – und die mache Lust auf Open-Air-Konzerte. Denn die Aussichten sind zum Wochenende hin gut: Es wird warm, bleibt warm und soll kaum Regen mehr geben.

          Doch egal wie das Wetter wird, golden ist der Hessentag auf jeden Fall. Denn Gastgeber Korbach verfügt nach eigenen Angaben über Deutschlands größte Goldlagerstätte. Daher lautet nicht nur das Hessentagsmotto „Sympathisch. Bunt. Goldrichtig!“. Auch das Hessentagspaar hat eine Verbindung zum Edelmetall: Neben Hansekaufmann-Darsteller Lukas Goos wird die städtische Goldmarie Lisa-Marie Fritzsche auftreten.

          Korbach profitiert vom Volksfest

          Der Hessentag wird in diesem Jahr kleiner ausfallen als im Vorjahr. 750.000 Besucher werden vom 25. Mai bis 3. Juni erwartet, 1,4 Millionen waren es 2017 in Rüsselsheim im Rhein-Main-Gebiet. Allerdings ist die nordhessische Hansestadt Korbach mit 24.000 Einwohnern auch wesentlich kleiner als die südhessische Industriestadt. 11,2 Millionen Euro beträgt laut Buchloh das Budget für das Fest. Nach Abzug der Einnahmen sollen am Ende 2,8 Millionen Euro Kosten an Korbach hängenbleiben – so lautet die Kalkulation im Rathaus.

          Für die Stadt lohne sich der Hessentag aber, sagt Buchloh. Mit Millionenzuschüssen vom Land putzt sich die Kommune heraus. Das größte Projekt ist die Modernisierung des Bahnhofs und Omnibusbahnhofs inklusive Umfeld für mehr als zehn Millionen Euro. Auch die Fußgängerzone wird saniert. Private Gebäudebesitzer machten ebenfalls mit: „Man spürt es an jeder Ecke der Stadt, es wird gebaut und gehämmert“, sagt Buchloh.

          Cro und Mando Diao treten auf

          Größter Veranstaltungsort für Konzerte ist ein Großparkplatz, auf dem die Continental-Arena entsteht: Sie bietet 15.000 Plätze, unter anderem treten dort der Rapper Cro und die Band Mando Diao auf. Allerdings sorgte die Arena auch für Gesprächsstoff: Denn die „FFH Just White-Party“ – seit 2011 ein Publikumsmagnet der Hessentage – fällt in diesem Jahr aus. Eine so „große Produktion mit kleinem Eintrittspreis“ sei in der Arena nicht möglich gewesen, sagt der Sprecher des privaten Radiosenders Hit Radio FFH, Dominik Kuhn.

          Der Hessische Rundfunk holt bei einem dreitägigen Festival während des Hessentags Sunrise Avenue, Adel Tawil, Revolverheld und Rea Garvey auf die Bühne. Den Charakter des Landesfestes sollen aber weiterhin die regionalen Vereine und Gruppen mit Konzerten, Aufführungen, Ständen und anderen Angeboten prägen, teilen die Stadt Korbach und das Land Hessen als Veranstalter mit. Höhepunkt wird der Festzug am 3. Juni mit 146 Zugnummern und 3200 Mitwirkenden sein. Insgesamt sind während des Hessentags knapp 1000 Veranstaltungen geplant, die fast alle ohne Eintritt besucht werden können. Auf einem „Platz der Innovation“ präsentieren sich beispielsweise täglich regionale Unternehmer und Experten. Darüber hinaus beteiligen sich auch zahlreiche Vereine und Organisationen, die evangelische und katholische Kirche sowie die Bundeswehr und Hilfsdienste.

          Der Hessentag findet dieses Jahr im beschaulichen Korbach statt.

          Das Land ist unter anderem mit der Landesausstellung, öffentlichen Sitzungen und Podiumsdiskussionen dabei. „Auf dem Hessentag kommt zehn Tage lang all das zusammen, was unser Land das ganze Jahr über zu etwas Besonderem macht. All die vielen Puzzleteile, die unser Land ergeben und unsere Gesellschaft zusammenhalten, fügen sich auf dem Hessentag einmal im Jahr an einem Ort zu einem perfekten Gesamtbild zusammen“, sagt Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

          Kontroverse um Bundeswehr

          Traditionell gibt es auf dem Hessentag auch Landespolitik zu erleben. Deshalb sind die Landtagsfraktionen wieder mit öffentlichen Sitzungen in Korbach dabei. Eine öffentliche Kabinettssitzung ist für den zweiten Festfreitag vorgesehen.

          Fast Tradition sind auf den Hessentagen auch die Konflikte um die Teilnahme der Bundeswehr: In diesem Jahr hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Schulleiter aufgefordert, keine Klassenfahrten zum Bundeswehrgelände des Hessentags zu machen. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hatte das scharf kritisiert. Die Bundeswehr sei eine demokratisch legitimierte Organisation und damit ein wichtiger Bestandteil Deutschlands.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Markt für Smartphone-Hersteller wie Apple, Huawei und Samsung kannte lange nur eine Richtung: nach oben. Diese Ära ist jetzt vorbei.

          Absatz von Smartphones : Handybesitzer zögern Neukauf immer länger hinaus

          Umweltschützer freut es, die Hersteller sind frustriert: Handybesitzer warten immer länger, bis sie sich ein neues Gerät kaufen. Die Top-Marken müssen ein Minus von fast 4 Prozent verkraften – 5G soll das ändern.

          EU-Urheberrecht : Von wegen keine Uploadfilter!

          Innerhalb der nächsten zwei Jahre muss Deutschland das neue EU-Urheberrecht umsetzen – ohne Uploadfilter. Das verspricht jedenfalls die CDU. F.A.Z.-Redakteur Hendrik Wieduwilt hat daran seine Zweifel.

          Video von Trump und Epstein : „Sie ist scharf“

          Donald Trump hat in den vergangenen Wochen immer behauptet, den des Sexhandels beschuldigten Milliardär Jeffrey Epstein kaum zu kennen. Ein Video von 1992 zeigt die beiden jedoch bei einer von Trumps Partys in Florida.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.