https://www.faz.net/-gzg-9p42i

Jeder Kilometer ein Vermögen : So viel kostet Hessens teuerster Radweg

Am Strom: Gestern ist ein Abschnitt des Radwegs entlang der B 42 zwischen Assmannshausen und Rüdesheim freigegeben worden. Bild: Michael Kretzer

Zwischen der Landesgrenze und Rüdesheim entsteht Hessens teuerster Radweg. Seit Jahren kommt er kaum voran. Jetzt aber soll alles ganz schnell gehen.

          3 Min.

          Schwieriger als erwartet, später vollendet als erhofft, teurer als geplant. Eine Kurzbeschreibung, die auf viele Projekte zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Deutschland passt. Ganz besonders aber auf Hessens teuersten Radweg. Er führt von der hessisch-rheinland-pfälzischen Landesgrenze bei Lorchhausen nach Rüdesheim und schließt eine große Lücke im Fernradwegenetz. Doch fast 13 Jahre nach dem offiziellen Baubeginn sind erst zwei der drei Bauabschnitte und nur gut die Hälfte der 11,3 Kilometer vollendet.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Für die Verkehrsbehörde Hessen Mobil sowie die Verkehrsministerien von Bund und Land ist das gleichwohl ein Grund zum Feiern. Der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Michael Güntner (CDU) war gestern ebenso an den Rhein gekommen wie sein hessischer Amtskollege Jens Deutschendorf (Die Grünen). Dabei hat das Projekt viele Tücken.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sankt Moritz ist einer der Hotspots für Immobilienkäufe in Skigebieten.

          Hohe Nachfrage : Sankt Moritz wird noch teurer

          Auch in Skigebieten wird gern Eigentum gekauft. Die Preise wurden auch durch Corona getrieben, besonders die Schweiz steht hoch im Kurs. Das sind die Trends der Reichen.
          Steckt der Euro in der Krise?

          Technische Analyse : Der Euro hat echte Probleme

          Der Euro steht an einem Scheideweg. Sollte er unter 1,15 Dollar fallen, besteht Potential, dass er weiter abwertet. Wo die Untergrenze wäre, wissen nur die Götter.
          Leif Eriksson war hier gewesen. Diese Gebäude der Wikingersiedlung an der Bucht L’Anse aux Meadows auf Neufundland sind allerdings rekonstruiert.

          Wikinger in Nordamerika : Tausend Jahre Einsamkeit

          Die Wikinger kamen bis nach Kanada. Aber wann? Jetzt ist es endlich gelungen, ihre Hinterlassenschaft dort exakt zu datieren.