https://www.faz.net/-gzg-9lutn

Hessens Ministerpräsident : Bouffier beendet Hautkrebsbehandlung

  • Aktualisiert am

Diagnose Hautkrebs: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier Bild: dpa

Volker Bouffier hat seine Hautkrebsbehandlung beendet. Nun befindet sich der hessische Regierungschef in einer Reha in Süddeutschland.

          1 Min.

          Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat seine Hautkrebsbehandlung beendet. Der 67 Jahre alte Politiker befinde sich nun in der Reha in Süddeutschland, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. Dort werde er einige Wochen verbringen.

          Die Staatskanzlei hatte Ende Februar die Öffentlichkeit darüber informiert, dass sich Bouffier nach einer Hautkrebsdiagnose ambulant behandeln lässt. Wegen eines unklaren Befundes an der Nase habe er sich einem Eingriff unterzogen.

          Danach wurde der Regierungschef mit einer Strahlentherapie behandelt. Seine Amtsgeschäfte führte Bouffier trotzdem fort. Die Zahl seiner öffentlichen Termine nahm jedoch ab.

          Weitere Themen

          Naturschutz statt Techno

          Festival „Love Family Park“ : Naturschutz statt Techno

          Einmal im Jahr findet in Rüsselsheim das Festival „Love Family Park“ in Rüsselsheim statt. Doch um den Standort auf dem Mainvorland ist ein Streit entbrannt.

          Mehr Platz für Veggie-World

          Messe zieht nach Frankfurt : Mehr Platz für Veggie-World

          Vegetarische und vegane Ernährung liegen im Trend. Auf die steigende Nachfrage reagiert nun auch die Verbrauchermesse Veggie-World und zieht von Wiesbaden in die Metropole Frankfurt.

          Topmeldungen

          Ein Eurofighter Typhoon auf der Farnborough Airshow nahe London im Juli 2018

          Konzernumbau : Airbus zerlegt die Rüstungssparte

          Die Folgen von Exportverboten für Waffen und verzögerte Großaufträge bekommt vor allem Deutschland zu spüren. 2400 Stellen will Airbus Defence abbauen. Und es soll einen neuen Jagdbomber geben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.