https://www.faz.net/-gzg-6m5ke

Stimmzettel verbrannt : Briefwähler in Selters müssen nochmals abstimmen

  • Aktualisiert am

Drei Kisten mit nicht ausgewerteten Briefwahlunterlagen zur Kommunalwahl - hier welche von der Landtagswahl 2009 - sind in Selters in den Müll geworfen worden Bild: picture-alliance/ dpa

Es ist ein Kreuz: Weil Stimmzettel zur Kommunalwahl im März versehentlich verbrannt wurden, müssen Briefwähler im mittelhessischen Selters nochmals abstimmen. Die Unterlagen sind gerade verschickt worden.

          1 Min.

          Mehrere Monate nach der Kommunalwahl werden die Briefwähler in der mittelhessischen Gemeinde Selters ein weiteres Mal um ihre Stimme gebeten. Der Grund: die ursprünglichen Stimmzettel wurden bei der ersten Wahl im März verbrannt. Laut Medienberichten wurden die Unterlagen jetzt verschickt, neuer Wahltermin ist der 21. August.

          Bei der Kommunalwahl im März waren die Stimmzettel mehrerer Briefwähler nicht ausgezählt und am Tag nach der Wahl zusammen mit leeren Formularen aus Versehen verbrannt worden. In der kleinen Gemeinde mit 6600 Wahlberechtigten hatte die CDU mit 15 Mandaten die absolute Mehrheit von 16 Sitzen im Parlament knapp verpasst.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Arbeiter übermalen ein Bild des inhaftierten Kreml-Kritikers Nawalnyj.

          Duma-Wahl in Russland : Doppelgänger für den Sieg

          Russlands Machthaber wollen den Erfolg bei der Duma-Wahl sichern. Mit Tricks und Unterdrückung gehen sie gegen die Opposition vor. Die kann aber doch einen Erfolg vorzeigen.
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.