https://www.faz.net/-gzg-ze1u

Schulanfang : Die rosa Schultüte fest im Arm

  • -Aktualisiert am

Erster Schultag mit Ministerin: Dorothea Henzler (FDP) heißt die Erstklässler willkommen Bild: Rainer Wohlfahrt

Es ist ihr erster Schultag. In ein paar Minuten soll die Feier zur Aufnahme der Erstklässler in der Sterntalerschule in Dietzenbach beginnen. Dass an ihnen gerade eben die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) vorbeigegangen ist, nehmen die Mädchen gar nicht wahr.

          2 Min.

          Die beiden Mädchen sitzen ein wenig abseits auf der Mauer des Schulhofs, umklammern ihre Schultüten und lassen die Beine baumeln. Beide heißen Sahra. Das eine Mädchen ist acht Jahre alt, ihre Freundin zwei Jahre jünger. Beider Familien stammen aus Marokko. Auf die Schule hier freuen sich die Mädchen. Dennoch sind sie an diesem Morgen „sehr aufgeregt“, wie sie in einwandfreiem Deutsch sagen.

          Es ist ihr erster Schultag. In ein paar Minuten soll die Feier zur Aufnahme der Erstklässler in der Sterntalerschule beginnen. Dass an ihnen gerade eben die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) vorbeigegangen ist, nehmen die Mädchen gar nicht wahr. Als der Schulleiter Jochen Schepp die neuen Schüler und ihre Eltern begrüßt, hüpfen die Freundinnen von der Mauer und suchen sich schnell einen Platz, die rosafarbenen Schultüten fest im Arm. Für insgesamt 77 Kinder ist es an der Sterntalerschule der erste Schultag.

          Lieder und Tänze

          Spätestens als der Schulleiter die Liste mit den Namen der Kinder vorliest, um die neuen Klassen zu bilden, wird klar: Es gibt an dieser Schule kaum ein Kind, dessen Familie nicht aus einem fernen Land hierhergekommen ist. Schepp, der es vermeidet, davon zu reden, dass die Kinder einen „Migrationshintergrund“ haben, sagt, dass 95 Prozent der insgesamt 275 Schüler aus Zuwandererfamilien kommen. In der Ansprache an Schüler und Eltern redet Henzler hiervon nicht.

          Aber gerade weil die Verhältnisse hier so sind, wie sie sind, hat die Kultusministerin diese Schule für ihren Besuch am Einschulungstag ausgesucht. Sie ermuntert die Kinder, den Schulbesuch als eine „Abenteuerreise ins Wissen“ zu betrachten, eine Reise, die Spaß mache. Henzler deutet nur an, was die Sterntalerschule auszeichnet: die Zuwendung zu Kindern, denen dieses Land erst zur Heimat werden soll. Die Kultusministerin spricht von besonderen Angeboten an der Sterntalerschule, dem „Leseopa“, der den Kindern Geschichten vorliest, von der Betreuung am Nachmittag, der Schulzeitung, die bereits ausgezeichnet wurde, und der „Elternschule“. Angebote die wie selbstverständlich zum Schulprogramm gehören. Lieder und Tänze der Schüler aus den zweiten Klassen stimmen die Erstklässler auf die Atmosphäre ein, die an dieser Schule herrscht.

          Fünfmal Antrag abgelehnt

          Als leidenschaftlicher Pädagoge hat Schulleiter Schepp mit seinen 25 Lehrern ein Programm entwickelt, das jedem Kind die Chance bieten soll, sich zu entwickeln. Die Förderung des Einzelnen ist Teil des Alltags. Es gibt Förderunterricht in Gruppen mit höchstens acht Schülern, Schulsozialarbeit, das Projekt, Deutsch und Mathematik am PC zu lernen, einen Musikunterricht, in dem jedes Kind ein Instrument lernt – Gitarre, Klavier, Flöte oder Geige –, und eine große Zahl von Arbeitsgemeinschaften, unterstützt von Vereinen. Mittagessen, von der türkischen Köchin frisch zubereitet, wird ohnehin angeboten.

          Doch die Sterntalerschule ist nur eine Ganztagsschule mit „pädagogischer Mittagsbetreuung“. Fünfmal wurde bereits der Antrag gestellt, die Schule als „gebundene Ganztagsschule“ mit einem veränderten, noch freieren Unterrichtskonzept auszubauen. Fünfmal wurde der Antrag abgelehnt. Doch der Schulleiter mag nicht jammern: „Wir machen weiter und werden den Antrag noch einmal stellen.“

          Weitere Themen

          Neuer Vorsitzender, schlechtes Zeugnis

          Heute in Rhein-Main : Neuer Vorsitzender, schlechtes Zeugnis

          Der Hessische Landtag befasst sich mit der Besoldung von Beamten. Gastronomen klagen über den Wegfall von 2-G-Plus. Die Grünen haben eine neue Doppelspitze. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen