https://www.faz.net/-gzg-6km59

„Limit unumgänglich“ : Tempo 30 nachts auf B3 und B252

  • Aktualisiert am

Auf der B3 und B252 gilt vom nächsten Jahr an nachts teilweise Tempo 30 Bild: Foto Rainer Wohlfahrt

Auf der B3 und und der B252 in Hessen gilt von 2011 an nachts teilweise Tempo 30. Ein Tempolimit von 22 bis 6 Uhr für Lastwagen und gegebenenfalls für Autos ist unumgänglich, wie Verkehrs-Staatssekretär Saebisch (FDP) meint.

          1 Min.

          Auf den hessischen Bundesstraßen B3 und B252 gilt vom nächsten Jahr an nachts teilweise Tempo 30. Ein Tempolimit von 22 bis 6 Uhr für Lastwagen und gegebenenfalls für Autos sei unumgänglich, um die Lärm-Grenzwerte zu unterschreiten, sagte der hessische Verkehrs-Staatssekretär Steffen Saebisch (FDP) in Kassel im Anschluss an einen Runden Tisch von Kommunen, Firmen und Behörden. Die Tempolimits betreffen alle Ortschaften an der B 3 sowie an der B 252 die Orte Berndorf, Herzhausen, Münchhausen, Simtshausen, Todenhausen, Wetter, Niederwetter und Göttingen.

          Zudem bleiben die nächtlichen Durchfahrtsverbote für Lastwagen auf beiden Straßen bestehen. „Die bisherigen Maßnahmen haben den nächtlichen Verkehrslärm entlang der Bundesstraßen 3 und 252 spürbar reduziert“, sagte Saebisch. Auf beiden Bundesstraßen gibt es in Nordhessen einige Ausnahmen für Lastwagen, die aber künftig das Tempolimit beachten müssen.

          Ausnahmegenehmigung für Betriebe möglich

          In den Kreisen Marburg-Biedenkopf und Schwalm-Eder können Unternehmen eine Ausnahmegenehmigung für die B3 bekommen, für die B 252 sind Ausnahmen aus den Kreisen Waldeck-Frankenberg, Marburg-Biedenkopf und dem Hochsauerlandkreis möglich.

          „Damit wird es nach unseren Berechnungen in den meisten Orten gelingen, die gesetzlichen Grenzwerte für nächtlichen Verkehrslärm EINzuhalten“, betonte Saebisch. Langfristig werde jedoch nur der Bau von Umgehungsstraßen und dem Weiterbau der bisher 45 Kilometer langen A 49 ( Richtung Kassel-Gießen) helfen. Der bereits fünfte Runde Tisch zu dem Thema brachte zudem, dass die örtlichen Firmen ihren nächtlichen Lieferverkehr weiter optimieren, um Lärm zu vermeiden.

          Weitere Themen

          Nur die Luftfracht legt zu

          Frankfurter Flughafen : Nur die Luftfracht legt zu

          Die Corona-Pandemie hat weiter gravierende Auswirkungen auf den Flugverkehr. Im Vergleich zu den Vorjahren nimmt am Frankfurter Flughafen nur die Luftfracht zu.

          Topmeldungen

          Wohnen in Berlin : Ausgedeckelt

          Karlsruhe hat das Prestigeprojekt der rot-rot-grünen Landesregierung für nichtig erklärt. Bedauerlich ist jedoch, dass das Gericht keine inhaltliche Bewertung des Mietendeckels vornimmt – und absehbar, was Grüne, SPD und Linke nun tun werden.
          Chinas Seidenstraße ist ein viele Länder umfassendes Infrastrukturprogramm mittlerweile.

          Neue Seidenstraße : Montenegro tut sich schwer mit einem chinesischen Kredit

          Trotz vieler Warnungen hat sich der kleine Adria-Staat für den Bau einer neuen Autobahn mit etwa einer Milliarden Euro in China verschuldet. Die Strecke ist zwar noch nicht fertig, doch die Rückzahlung steht an – und Geld fehlt.
          Angst um ihre Sitze im Bundestag müssen bei der Union die wenigsten Abgeordneten haben. (Symbolbild)

          Streit über Kanzlerkandidatur : Falsche Rechnungen im Streit der Union

          Angst um ihr Mandat kann für die Abgeordneten von CDU und CSU kein Motiv sein, sich im Kandidatenstreit auf eine Seite zu schlagen: Sogar wenn die Union schlecht abschneidet, müssen sie nicht um ihre Sitze fürchten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.