https://www.faz.net/-gzg-90jgw

Lampertheim-Viernheim : Kleinkind fällt aus fahrendem Auto

  • Aktualisiert am

Das Mädchen wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. (Symbolbild) Bild: dpa

Von der Mutter unbemerkt hatte der ältere Bruder sich selbst und seine kleine Schwester losgeschnallt. Bei der Fahrt durch einen Kreisverkehr fiel das Mädchen dann auf die Fahrbahn, nachdem es selbst die Tür entriegelt hatte.

          1 Min.

          Ein 15 Monate altes Kleinkind ist im südhessischen Viernheim aus dem fahrenden Auto seiner Mutter gefallen und verletzte sich bei dem Unfall am Montagabend schwer. Zusammen mit seinem drei Jahre alten Bruder saß das Mädchen in Kindersitzen auf der Rückbank.

          Während der Fahrt schnallte sich der Junge selbst ab und öffnete danach den Gurt vom Kindersitz seiner Schwester, was von der Mutter zunächst nicht bemerkt wurde. Als das Fahrzeug in den Kreisel einfuhr, bemerkte die Fahrerin einen Luftzug und sah, wie ihre Tochter aus dem Auto fiel. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Kind die Tür entriegelt und durch die Fliehkräfte im Kreisverkehr öffnete sich diese.

          Das Mädchen stürzte mit dem Kopf voraus auf die Fahrbahn und zog sich neben einem Bruch am Oberkörper schwere Verletzungen am Kopf zu. „Nur der schnellen Reaktion eines Autofahrers dahinter war es zu verdanken, dass das Mädchen nicht erfasst wurde“, sagte ein Polizeisprecher.

          F.A.Z.-Newsletter Familie
          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Das Kleinkind wurde vom Unfallort nahe der Grenze zu Baden-Württemberg in ein Klinikum nach Mannheim gebracht. Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Bruder und Mutter erlitten einen Schock und kamen ebenfalls ins Krankenhaus.

          Weitere Themen

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Geiselnahme der Freundin aus Eifersucht

          Drei Jahre Haft : Geiselnahme der Freundin aus Eifersucht

          Ein 26 Jahre alter Mann, der seine ehemalige Lebensgefährtin 2018 entführt und misshandelt hatte, ist zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Dass er sie nach den gewalttätigen Übergriffen ins Krankenhaus gebracht hatte, trug zur Minderung des Strafmaßes bei.

          Topmeldungen

          Kein grünes Licht für Ungar : Von der Leyen kann noch nicht aufatmen

          Der Start von Ursula von der Leyens neuer EU-Kommission bleibt in der Schwebe: Der Kommissarkandidat aus Ungarn muss in die Nachbefragung. Und wegen Großbritanniens Weigerung, vor den Neuwahlen einen Bewerber zu nominieren, leitet Brüssel derweil ein Strafverfahren ein.
          Ort einer Tragödie: S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg (Archivbild)

          Am S-Bahnsteig : Stoß mit tödlichem Ende

          Zwei Jugendliche sind in Nürnberg angeklagt, zwei Schüler ins Gleisbett geschubst zu haben. Die beiden Jungen hatten keine Chance: Den Angriff konnten sie nicht sehen – die Täter standen hinter ihnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.