https://www.faz.net/-gzg-x5xa

Hessentag : Vom Integrationsfest zum Popfestival

  • Aktualisiert am

Anleihen beim Mittelalter: Hildegundis (links) und Irmengard von der Stadtführerzunft in Homberg/Efze Bild: dpa

In Hessen ist wieder Hessentag. Bis zum Sonntag der nächsten Woche werden 750.000 Gäste erwartet. Als Zuschauermagnete erweisen sich die zahlreichen Konzerte. Alleine für Herbert Grönemeyer und die „Ärzte“ sind im Vorverkauf 70.000 Karten verkauft worden.

          In Hessen ist wieder Hessentag. In Homberg an der Efze hat Ministerpräsident Roland Koch (CDU) am Nachmittag das 48. Landesfest eröffnet. Bis zum Sonntag der nächsten Woche werden 750.000 Gäste aus dem ganzen Land erwartet. Auf die Besucher warten an den zehn Tagen mehr als 900 Veranstaltungen, von denen nur 40 nicht für die Besucher kostenlos sind.

          Ursprünglich sollte der Hessentag vor allem ein Integrationsfest für das nach dem Krieg geschaffene Land mit seinen zahlreichen Vertriebenen sein. „Eine neue Tradition für alle Hessen“ wollte Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) schaffen, als er 1960 ein hessisches Landesfest vorschlug. Im Sommer des nächsten Jahres fand in Alsfeld der erste Hessentag statt - mit 50 Veranstaltungen an drei Tagen.

          Trachtentänze und Volksmusik, Sport und Ausstellungen und auch die Präsentation des im Wirtschaftswunderland Erreichten prägten die ersten Hessentage. Als die Besucherzahlen in den Achtziger Jahren stagnierten, machte Hessentagsbeauftragter Heinrich Kaletsch, ein Hobbymusiker, schließlich aus dem Trachtenfest ein Popfestival mit Rockmusik und zahllosen Darbietungen. Kritiker bemängelten einen zu geringen Hessenbezug, doch die Besucherzahlen gaben dem Konzept recht: 480.000 Besucher beim ersten „neuen“ Hessentag 1989 in Frankenberg.

          Riesenrad zum Riesenfest: Die Fachwerkperle Homberg/Efze ist Ort des Hessentags 2008

          Heute dauert der Hessentag zehn Tage und sieht immer deutlich mehr als eine halbe Million Besucher. In Dietzenbach im Jahr 2001 und vor Jahresfrist in Butzbach waren es sogar 1,1 Millionen. Die in letzter Zeit wenigsten Zuschauer hatte vor zwei Jahren der völlig verregnete Hessentag in Hessisch Lichtenau mit 580.000 Besuchern.

          Das diesjährige Landesfest hat mit einer Bestmarke begonnen: Zum ersten Mal wurden 100.000 Eintrittskarten verkauft, fast 70.000 davon allein für die beiden Hauptkonzerte von Herbert Grönemeyer und der Berliner Band „Die Ärzte“, wobei es für die Funpunker schon längst keine Karten mehr gibt (Rekord bei Ticket-Vorverkauf für Hessentag).

          Zahlen und Fakten zum Hessentag 2008

          Gastgeber: Homburg an der Efze, Kreisstadt des Schwalm-Eder-Kreises
          Motto: „Wer märchenhafte Feste mag, der kommt zu uns zum Hessentag.“
          Dauer: Freitag, 6. bis Sonntag, 15. Juni 2008
          Zahl der Veranstaltungen: etwa 900
          Davon kostenpflichtig: 40
          Erwartete Besucher: 750.000
          Zahl der Parkplätze: 15.000 zu je drei Euro am Tag

          Weitere Themen

          Kontrollierte Verzückung

          Klarinettenvirtuose : Kontrollierte Verzückung

          Ein stiller Weltstar zu Gast in Frankfurt: Klarinettist Rolf Kühn ist bei Jazz im Palmengarten Musiker und Zeitzeuge zugleich. Er ist einer der wenigen deutschen Musiker, die auch in Amerika erfolgreich waren und trotzdem zurückkehrten.

          Noch viele Fragen offen

          Utrafeinstaub : Noch viele Fragen offen

          Experten informieren in einer Anhörung in Frankfurt über kleinste Partikel aus dem Abgasstrahl von Flugzeugen. Genauere Angaben zur Schädlichkeit der ultrafeinen Partikel können sie derzeit jedoch nicht liefern, denn dafür ist weiterer Aufwand notwendig.

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.
          Noch baumelt der Golf an den Greifarmen im Zwickauer VW-Werk. Bald soll ihn das Elektromodell ID ablösen.

          VW-Werk : Zwickau wird elektrisch

          VW produziert im sächsischen Zwickau bald nur noch Elektroautos. Das Werk wird damit zum Modell für die ganze Branche. Was bedeutet das für die Arbeiter? Ein Besuch im Versuchslabor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.