https://www.faz.net/-gzg-15i3y

Hessen : Zahl der Selbstanzeigen steigt schnell

  • Aktualisiert am

Mindestens 113 Selbstanzeigen sind bisher bei hessischen Finanzämtern im Zusammenhang mit Kapitalanlagen im Ausland eingegangen Bild: AP

Die Zahl der Selbstanzeigen im Zusammenhang mit Kapitalanlagen im Ausland ist in Hessen stark gestiegen. Bisher sind laut Finanzministerium mindestens 113 solcher Anzeigen bekanntgeworden - vor einer Woche waren es erst 27 gewesen.

          1 Min.

          Die Zahl der Selbstanzeigen im Zusammenhang mit Kapitalanlagen im Ausland ist in Hessen stark gestiegen. Bisher seien mindestens 113 solcher Anzeigen bekanntgeworden, teilte das Finanzministerium in Wiesbaden am Donnerstag mit. Exakte Zahlen erwartet das Ministerium am kommenden Montag.

          Der Anstieg dürfte auf die drohende Auswertung von CDs mit gestohlenen Bankdaten aus der Schweiz zurückzuführen sein. Vor einer Woche hatte in Hessen erst 27 Steuersünder eine Selbstanzeige erstattet. Bei einer solchen Anzeige muss der Betroffene nur Steuern und Zinsen nachzahlen. Eine Strafe droht nicht - vorausgesetzt, der Fall ist den Behörden noch nicht bekannt.

          Bundesweit sind in den vergangenen zwei Wochen mehr als 400 entsprechende Meldungen bei den Finanzämtern eingegangen. So stieg die Zahl in Niedersachsen von Mittwoch auf Donnerstag um 45 auf 143. In Berlin schnellten die Selbstanzeigen am Donnerstag binnen eines Tages um 22 auf 96 in die Höhe. Bayern erfasst im Gegensatz zu anderen Bundesländern die Eingänge bislang nicht systematisch.

          Weitere Themen

          Netzwerken im Bergdorf

          Frankfurt und Davos : Netzwerken im Bergdorf

          Es müssen nicht immer Klimaschützer oder Präsidenten sein: Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos sind Gäste aus Frankfurt ebenfalls gefragte Gesprächspartner.

          Topmeldungen

          Johnson vs. Trump : Die Ironie des Brexits

          Eigentlich sollten die britisch-amerikanischen Beziehungen nach dem Brexit enger werden. Doch Boris Johnson legt sich gleich an drei Fronten mit dem amerikanischen Präsidenten Trump an – und bleibt auf Linie mit Berlin und Paris.

          Über Krebs sprechen : Mama, stirbst du jetzt?

          Eltern, die schwer krank werden, wollen das oft ihren Kindern verheimlichen, um sie nicht zu belasten. Doch schont das die Kinder wirklich?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.