https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen/hessen-gutachter-haelt-islamunterricht-fuer-zu-unkritisch-13741177.html

Hessen : Gutachter hält Islamunterricht für zu unkritisch

  • Aktualisiert am

Eine Schülerin in Frankfurt am Main in einer Unterrichtsstunde zum Thema Islam Bild: dpa

Schlechtes Zeugnis für den Islamunterricht in Hessen: „Eine Auseinandersetzung mit problematischen Koranversen findet nicht statt“, urteilt ein Religionswissenschaftler.

          1 Min.

          Der Islamunterricht an hessischen Grundschulen ist nach Expertenauffassung zu unkritisch. „Eine Auseinandersetzung mit problematischen Koranversen findet nicht statt“, sagte der Leiter des Fachbereichs Islamische Theologie der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Abdel-Hakim Ourgh, in der „Welt am Sonntag“. „Ebenso wenig wird das Thema der Identitätsfindung der Schüler zwischen islamischem Glauben und ihrer westlich geprägten Lebenswirklichkeit angesprochen.“

          Islamwissenschaftler Ourghi hatte im Auftrag eines Lehrers ein Gutachten erstellt, indem der Lehrplan der Ditib Hessen kritisch überprüft wird. Der Landesverband des türkisch-muslimischen Verbandes beschreibt in den Richtlinien für den Unterricht, wie den Schülern muslimischen Glaubens ihre Religion näher gebracht werden soll. In Hessen war der bekenntnisorientierte islamische Religionsunterricht vor zwei Jahren eingeführt worden.

          Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) beschreibt die Einführung des Fachs dennoch als Erfolgsgeschichte. Die Kritik des Freiburger Islamwissenschaftlers weist der Ressortchef zurück. Ourghi habe einen „überkonfessionellen“ islamischen Religionsunterricht vor Augen, der einem „humanistischen und modernen“ Islams entsprechen solle. Der islamische Unterricht in Hessen sei aber ein „ausdrücklich konfessioneller“.

          Weitere Themen

          Eine Milliarde Euro für Griesheim

          Heute in Rhein-Main : Eine Milliarde Euro für Griesheim

          Frankfurts Oberbürgermeister wird in Bälde vor Gericht stehen. In den Industriepark Griesheim wird kräftig investiert und Reisende müssen weiter Geduld haben. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Am Pult des Meisters

          Thomaskantor Andreas Reize : Am Pult des Meisters

          Als Schweizer und Katholik wurde Andreas Reize in Leipzig anfangs auch angefeindet. Mittlerweile sammelt der Thomaskantor mit dem Thomanerchor hervorragende Kritiken. Nun sind sie in Wiesbaden zu Gast.

          Topmeldungen

          Die unangenehmsten Fragen kamen aus den eigenen Reihen: Boris Johnson am Mittwoch bei einer Befragung im Unterhaus

          Britische Regierungskrise : Johnson blickt in den Abgrund

          Nach den Ministerrücktritten bröckelt die Unterstützung für Boris Johnson. Einen Minister entlässt der Premier. Noch während sich Johnson im Unterhaus kämpferisch gibt, macht sich eine Delegation in die Downing Street, um ihm den Rücktritt nahezulegen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.