https://www.faz.net/-gzg-9q8lo

Einwohnerzahl : Zuwanderung aus dem Ausland lässt Hessen wachsen

  • Aktualisiert am

Das Bevölkerungswachstum in Hessen lag in den letzten Jahren vor allem an der Zuwanderung. (Symbolbild) Bild: dpa

Hessen hat in den vergangenen Jahren ein großes Bevölkerungswachstum erlebt. Grund dafür sind vor allem Zuwanderer aus dem Ausland. In manchen Landkreisen schrumpft die Einwohnerzahl gleichwohl.

          1 Min.

          Das Bevölkerungswachstum in Hessen ist in den vergangenen sieben Jahren fast ausschließlich von der Zuwanderung aus dem Ausland getragen gewesen. Unterm Strich verlagerten von 2012 bis 2018 insgesamt 338.200 Menschen ihren Wohnsitz aus dem Ausland nach Hessen, wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mittelte. Insgesamt nahm die Zahl der Einwohner im gleichen Zeitraum um 272.000 Personen oder 4,5 Prozent auf knapp 6,266 Millionen Menschen zu.

          Wie bereits bekannt, verlangsamte sich das Bevölkerungswachstum allerdings seit 2016, weil weniger Schutzsuchende nach Hessen kamen. Insgesamt legte der Anteil der ausländischen Bevölkerung in den vergangenen sieben Jahren um 4,8 Prozentpunkte auf 16,2 Prozent an der Gesamtbevölkerung zu.

          Schrumpfende Landkreise

          In die übrigen Bundesländer wanderten rund 22.100 mehr Menschen aus Hessen ab, als aus dem Bundesgebiet zuzogen. Auch gab es in dem Sieben-Jahres-Zeitraum per Saldo rund 53.000 mehr Sterbefälle als Geburten.

          Nicht in allen Regionen schlug sich die insgesamt positive Bevölkerungsentwicklung nieder. In insgesamt vier Landkreisen (Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder, Werra-Meißner und Vogelsberg) schrumpfte die Einwohnerzahl.

          Weitere Themen

          Bestens vorbereitet

          Eintracht Frankfurt : Bestens vorbereitet

          Wenn die Eintracht gegen Leverkusen antritt, wird das Team in ganz anderer Verfassung sein als bei der Partie vor einem halben Jahr – auch dank Hütters Trainingssteuerung.

          Topmeldungen

          Will nicht mit dem amerikanischen Repräsentantenhaus kooperieren: Mike Pence

          Trump-Impeachment : Giuliani und Pence verweigern Kooperation

          Die beiden Vertrauten von Präsident Trump sehen sich durch die Verfassung geschützt und lassen eine Frist zur Vorlage von Dokumenten in der Ukraine-Affäre verstreichen. Den Amtsenthebungsprozess betrachtet Giulianis Anwalt als eine „verfassungswidrige, grundlose und illegitime Untersuchung“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.