https://www.faz.net/-gzg-9cyda

Hohes Bruttoeinkommen : Hessen sind Spitzenverdiener

  • Aktualisiert am

Hohes Einkommen: Die Hessen zählen bundesweit zu den Spitzenverdienern. Bild: dpa

Die Hessen können sich über ein vergleichbar hohes Brutto-Einkommen freuen. Doch auch innerhalb des Landes gibt es erhebliche Unterschiede.

          Hessens Arbeitnehmer erhalten vergleichsweise hohe Brutto-Einkommen. Mit einem mittleren Verdienst von 3494 Euro liegen die Hessen bei einer am Freitag vorgelegten Auswertung der Bundesagentur für Arbeit auf dem bundesweit dritten Platz hinter Spitzenreiter Hamburg und Baden-Württemberg. Am wenigsten wird in Mecklenburg-Vorpommern verdient.

          Ermittelt wurde zum Jahresende 2017 der sogenannte Median-Verdienst. Das heißt, dass die Hälfte der Arbeitnehmer mehr verdient und die andere Hälfte weniger.

          Innerhalb des Bundeslandes Hessen zeigen sich große Unterschiede. So werden im strukturschwachen Werra-Meißner-Kreis im Mittel nur 2821 Euro brutto gezahlt, während Darmstadt (4185 Euro) und Frankfurt (4182 Euro) in der nationalen Spitzengruppe liegen. Die höchsten Gehälter gibt es allerdings in den Autostädten Ingolstadt (4635 Euro) und Wolfsburg (4633 Euro).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Unser Sprinter-Autor: Bastian Benrath

          F.A.Z.-Sprinter : Dunkle Wolken am Sommerhimmel

          In Sachsen beginnt der Prozess im Mordfall Daniel H., und in Paris möchte Boris Johnson weiter Zugeständnisse beim Brexit-Abkommen erwirken. Wie sie dennoch zu einem lockeren Sommertag kommen, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.