https://www.faz.net/-gzg-9a7l7

Sprudelnden Einnahmen : Hessen rechnet mit weiterem Steuerplus in Millionenhöhe

  • Aktualisiert am

Sprudelnde Steuereinnahmen: Was hat Hessen damit vor? Bild: dpa

Hessens Finanzministerium freut sich derzeit über die Aussicht auf steigende Steuereinnahmen. Die Prognosen gehen von 680 Millionen Euro aus. Was soll mit dem Geld geschehen?

          Die Steuerquellen sprudeln weiter in Hessen. Nach der jüngsten Steuerschätzung könne das Land für das laufende Jahr mit Mehreinnahmen von 290 Millionen Euro rechnen, teilte Finanzminister Thomas Schäfer mit. Für das Jahr 2019 werde von nochmals 390 Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln ausgegangen.

          Sollte das Geld tatsächlich am Jahresende in der Landeskasse landen, werden damit nach Angaben des Ministers alte Schulden in Höhe von rund 200 Millionen Euro getilgt und die Rücklage für schlechtere Jahre aufgestockt. Neue Ausgaben seien durch die Mehreinnahmen in diesem Jahr nicht möglich.

          Auch im Jahr 2019 seien der Schuldenabbau und die Rücklagenstärkung von der Schuldenbremse vorgegeben, erklärte Schäfer. Wie die Gelder dann konkret verteilt werden, könne allerdings frühestens nach der Steuerschätzung im November gesagt werden.

          Zu bedenken sei jedoch, dass von den möglichen Mehreinnahmen etwa ein Viertel dem Kommunalen Finanzausgleich zugutekommen und nach den jüngsten Tarifabschlüssen im Öffentlichen Dienst auch Mittel dafür bereitgestellt werden müssen, betonte der Finanzminister.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der technische Fortschritt löst auch Ängste aus

          Weltwirtschaftsforum : Die breiten Massen bleiben zurück

          Gesellschaften driften auseinander: Während in informierteren Schichten Optimismus herrscht, sind andere systemkritischer und skeptischer denn je, zeigt eine neue Studie. Auch in Deutschland.
          Starker Rückhalt: Andreas Wolff im Tor der Deutschen.

          Handball-WM : Deutschlands hart erarbeitetes Halbfinal-Glück

          Das Duell mit Kroatien ist Handball hardcore. Mit Leidenschaft und Teamwork gewinnen die Deutschen ein Drama und stehen im WM-Halbfinale. Doch eine schwere Verletzung trübt die Freude.

          Brexit-Kommentar : Mays Plan B ist Plan A

          Bei keiner wichtigen Frage änderte Premierministerin May ihre Haltung. Sie will nun wieder reden – mit den Abgeordneten und der EU. Dass es jetzt schnell gehen muss, kann sogar ein Vorteil sein.

          Personalie Patzelt : Zwischen den Fronten

          Werner Patzelt soll der sächsischen CDU helfen, ihr Wahlprogramm auszuarbeiten. Seit das feststeht, ist um ihn eine Kontroverse entbrannt – die auch alte Konflikte mit der TU Dresden wieder befeuert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.