https://www.faz.net/-gzg-9lmwr

Hessen probt den Ernstfall : Was tun bei Ausbruch der Schweinepest?

  • Aktualisiert am

Im hessischen Aßlar proben Behörden einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. Bild: dpa

Die Afrikanische Schweinepest breitet sich weiter unter Wildschweinen in Europa aus. Es beseht die Gefahr, dass sich das Virus auch auf Hausschweine überträgt. Im hessischen Aßlar bereiten sich Behördenvertreter auf diesen Fall vor.

          1 Min.

          Um bei einem möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest schnell reagieren zu können, wird in Mittelhessen der Ernstfall geprobt. Zur der an diesem Freitag beginnenden zweitägigen Großübung in Aßlar gehören unter anderem die Bergung eines Wildschweinkadavers, der Einsatz einer Desinfektionsschleuse sowie Polizeidrohnen, die von der Luft aus Helfer bei Suchaktionen unterstützen sollen. An der Übung nehmen nach Angaben des Lahn-Dill-Kreises zahlreiche Behördenvertreter aus ganz Hessen sowie aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen teil.

          Die Afrikanische Schweinepest ist eine Viruskrankheit. Sie ist für Menschen ungefährlich, verläuft aber bei Haus- und Wildschweinen meist tödlich. Ein Ausbruch hätte zudem Handelsbeschränkungen für Schweinefleisch zur Folge. Krankheitsfälle gibt es in Europa bislang vor allem in osteuropäischen Staaten. Auch Belgien ist betroffen.

          „Da davon auszugehen ist, dass sich die Seuche - angefangen beim Wildschweinbestand - auf unsere Hausschweine ausbreiten wird, stellt der Lahn-Dill-Kreis als Landkreis mit dem größten Wildschweinbestand in ganz Deutschland eine äußerst realistische Grundlage für das Übungsszenario dar“, teilte die Kreisverwaltung weiter mit.

          Weitere Themen

          Bierflaschen auftreten Video-Seite öffnen

          Livehack : Bierflaschen auftreten

          Es gibt viele Möglichkeiten, Bierflaschen aufzumachen. Mit dem Feuerzeug, am Bierkasten oder auch mit dem zwölfer Schraubschlüssel aus der Werkzeugkiste. Es geht aber auch spektakulärer, wie F.A.Z.-Redakteurin Marie Lisa Kehler zeigt.

          Inzidenzzahlen sinken leicht

          Heute in Rhein-Main : Inzidenzzahlen sinken leicht

          Bei einem schweren Unfall auf der A5 sind vier Menschen gestorben. Womöglich hat ein Falschfahrer den Unfall verursacht. Die Inzidenzen gehen zurück. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet während des Triells

          Das letzte Triell : Dieses Mal war Scholz vorbereitet

          Baerbock, Scholz und Laschet hatten nochmals die Chance, ihre Schlagfertigkeit zu zeigen. Der Sozialdemokrat und die Grüne präsentierten sich als Partner von morgen.
          Ein bedrohlicher Anblick: Die feuerrote Lava schießt in die Höhe.

          Mehrere Eruptionen : Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

          Fachleute hatten es befürchtet: Nach vielen kleinen Erdstößen ist ein Vulkan auf La Palma ausgebrochen. Lava und Asche schleudern durch die Luft. Seit Sonntagnachmittag wurden mehrere Tausend Menschen in Sicherheit gebracht.
          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.