https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen-probt-drohneneinsatz-bei-der-polizei-15416545.html

Test beginnt im Februar : Hessen probt Drohneneinsatz bei der Polizei

  • Aktualisiert am

Fliegendes Auge: Polizeidrohne aus Berlin Bild: dpa

Die japanische Polizei zum Beispiel setzt Drohnen schon seit drei Jahren ein. Auch Berlin nutzt diese Technik schon. Bald ist es auch in Hessen soweit. Zumindest auf Probe.

          1 Min.

          Die hessische Polizei erprobt in einem Pilotprojekt den Einsatz von Drohnen bei der Ermittlungsarbeit. Nach einer Testphase, die am 5. Februar startet, soll über die weitere Nutzung entschieden werden, sagte Werner Koch, Staatssekretär im hessischen Innenministerium, bei einem Besuch der Polizeifliegerstaffel in Egelsbach im Kreis Offenbach. Hier werden zunächst acht Mitarbeiter der Polizeipräsidien Nord-, Mittel- und Südhessen in der Führung von Drohnen ausgebildet.

          „Die Polizei soll Werkzeuge an die Hand bekommen, die sie für ihre Arbeit benötigt“, sagte Koch. Es gehe auch um die Planung und Gestaltung der „Polizeiarbeit von morgen.“

          Bei Demonstrationen oder Fußballspielen werden die Drohnen nicht zum Einsatz kommen, hieß es. Es werde nur auf Sicht und bis zu einer Höhe von maximal 50 Metern geflogen. Drohnen sollen beispielsweise Foto- und Videoaufnahmen aus der Luft liefern und der Polizei bei der Beschaffung und Sicherung von Beweisen an Tatorten oder bei Verkehrsunfällen helfen. Als Konkurrenz für den Einsatz etwa von Polizeihubschraubern seien sie nicht vorgesehen, sagte Koch.

          Weitere Themen

          Viele Studenten in finanzieller Not

          Heute in Rhein-Main : Viele Studenten in finanzieller Not

          Die Pläne für das Jubiläum der Paulskirche stehen. Energieerzeuger sollen in ihren Kraftwerken wieder Kohle statt Erdgas verfeuern. Und in Frankfurt geht die Diskussion um die Städtischen Bühnen weiter. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Demokratie praktisch statt museal

          Paulskirchen-Jubiläum : Demokratie praktisch statt museal

          Vor bald 175 Jahren hat in Frankfurt die erste deutsche Nationalversammlung getagt. Die Stadt hat das „Netzwerk Paulskirche“ mit der Organisation eines Programms betraut. Das soll sich nicht in „hegemonialer Erinnerungskultur“ erschöpfen.

          Topmeldungen

          Angehörige der Strafverfolgungsbehörden untersuchen einen Sattelzug in San Antonio, Texas. In dem Lkw waren Medienberichten zufolge mehr als 40 tote mutmaßliche Migranten entdeckt worden.

          Grausiger Fund in Texas : 46 tote Migranten in Lastwagen entdeckt

          In einem Lkw im Großraum San Antonio im US-Bundesstaat Texas sind mindestens 46 tote Migranten entdeckt worden. 16 Überlebende wurden in Krankenhäuser gebracht, zwölf Erwachsene und vier Kinder. Die Behörden gaben drei Festnahmen bekannt.
          Ihm ist bei der Besetzung der Ministerien ein Coup gelungen: der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (Mitte), am Montagabend in Neumünster mit dem designierten Wirtschaftsminister Claus Ruhe Madsen (links)

          Schleswig-Holstein : CDU und Grüne stimmen Koalitionsvertrag zu

          Auf Parteitagen in Neumünster haben CDU und Grüne dem gemeinsamen Koalitionsvertrag zugestimmt. Bei den Grünen war der Redebedarf groß, bei der CDU gab es nur eine kurze Aussprache – und einen Coup bei den Ministerposten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.