https://www.faz.net/-gzg-8gwak

Schutzplan der Landesregierung : Mit Hilfe der Bürger bis 2050 „klimaneutral“ sein

  • Aktualisiert am

Will Hessen bis zum Jahr 2025 „klimaneutral“ machen: Umweltministerin Priska Hinz (Die Grünen) Bild: dpa

Treibhausgase sollen bis 2050 in Hessen um mindestens 90 Prozent reduziert werden. Dies sieht der Klimaschutzplan der Landesregierung vor, die auch und gerade auf die Bürger setzt.

          Auf dem Weg zu einem besseren Klimaschutz setzt Hessen auf die Unterstützung aus der Bevölkerung. Umweltministerin Priska Hinz (Die Grünen) hat das Ziel ausgegeben, dass das Bundesland bis zum Jahr 2050 „klimaneutral“ sein will und dafür Treibhausgase wie Kohlendioxid bis dahin um mindestens 90 Prozent reduziert werden sollen. Die insgesamt 160 Vorschläge für sachdienliche Aktionen können nach Angaben des Ministeriums bis zum 17. Juni im Internet gelesen und kommentiert werden.

          In vier große Themenkomplexe sind die von Experten ausgearbeiteten Vorschläge aufgeteilt: Mobilität, Energie und Wirtschaft, Landnutzung und Leben sowie Wohnen. Nach Abschluss des öffentlichen Beteiligungsverfahrens werden die Maßnahmenvorschläge überarbeitet und anschließend zwischen den beteiligten Ministerien abgestimmt. Der Klimaschutzplan wird nach Angaben der Ministerin bis Ende 2016 fertig gestellt und abschließend dem Kabinett vorgelegt.

          Weitere Themen

          Polizei stoppt mutmaßliches Autorennen

          Zwei Festnahmen : Polizei stoppt mutmaßliches Autorennen

          In gemieteten Luxusautos sind sie über eine Straße in Kelsterbach bei Frankfurt gerast - bis eine Polizeistreife die zwei Männer stoppte und festnahm. Beide fuhren in einem Tempo wie andere nur auf Autobahnen.

          Topmeldungen

          Der französische Präsident Emmanuel Macron während seiner Ansprache an die Nation.

          Protest der „Gelbwesten“ : Macrons Kehrtwende

          Er sei kein Weihnachtsmann, hatte der französische Präsident Emmanuel Macron zuvor gesagt. Doch fast ein Monat mit teils gewalttätigen Protesten zeigt jetzt Wirkung: Zum 1. Januar gibt es in Frankreich Geldgeschenke.

          Brexit-Chaos : Jetzt ist alles denkbar

          Nach der Verschiebung der Brexit-Abstimmung im Unterhaus erscheint alles denkbar: Theresa Mays Rücktritt, ihr Sturz, Neuwahlen – oder ein neu ausgehandelter Brexit-Vertrag.
          Jair Bolsonaro ist der zukünftige Präsident Brasiliens.

          Brasilien : Bolsonaro kündigt Rückzug aus Migrationspakt an

          Der designierte brasilianische Präsident Bolsonaro will die Zustimmung seines Landes zum Migrationspakt rückgängig machen. Sein künftiger Außenminister nennt die Vereinbarung ein „ungeeignetes Instrument“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.