https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen-post-laesst-privatleute-pakete-austragen-13662949.html

Poststreik in Hessen : Post lässt Privatleute Pakete austragen

  • -Aktualisiert am

Privatboten: Laut Gewerkschaft hat die Deutsche Post AG Privatpersonen mit der Paketauslieferung beauftragt. Bild: dpa

Laut Verdi haben in Kassel und Bad Hersfeld Privatpersonen die Post zugestellt. 50 Cent gebe es pro ausgeliefertes Paket. Die Post sieht das Ganze als „Pilotprojekt“ - das aber schon wieder beendet sei.

          1 Min.

          Die Deutsche Post AG hat in einigen Orten Hessens Pakete von Privatpersonen zustellen lassen, um die Folgen des Streiks abzufedern. Das teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Bekannt seien Fälle aus Kassel und Bad Hersfeld, sagte ein Sprecher. Die Post zahle den Privatpersonen 50 Cent für jedes ausgelieferte Paket. Zudem nutze das Unternehmen private Garagen und Abstellräume, um Sendungen zu lagern, hieß es bei Verdi.

          Die Post bestätigte, dass während einer Art „Pilotprojekt“ in den vergangenen Tagen Pakete von Privatpersonen zugestellt worden seien. Wo und wie viele private Austräger im Einsatz waren, wollte ein Sprecher nicht sagen. Rechtliche Vorgaben wie das Postgeheimnis seien gewahrt worden. Inzwischen habe man diese Form der Zustellung wieder aufgegeben, weil sie „nicht zielführend“ gewesen sei, und setze stattdessen auf Wochenendarbeit, um Rückstände abzuarbeiten. Am Sonntag seien bundesweit 11.000 Post-Angestellte eingesetzt worden.

          Verdi klagte gegen hessische Regierung

          Laut Verdi trugen die Mitarbeiter, darunter Beamte und Verwaltungsangestellte, auch in vielen hessischen Städten Sendungen aus, etwa in Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Hanau und Rodgau. Die Auslieferung an Sonntagen sei ein bewährtes und rechtmäßiges Mittel in Ausnahmesituationen wie vor Weihnachten, sagte ein Post-Sprecher.

          Verdi hatte vor kurzem gegen die hessische Landesregierung geklagt, weil sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachkomme und dadurch im Tarifstreit Partei für die Post ergreife. Das Verfahren endete mit einem Vergleich, über den die Beteiligten Stillschweigen vereinbarten. Laut Verdi streiken in Hessen derzeit 2200 Post-Mitarbeiter.

          Weitere Themen

          Viele Steine sind der Biene Tod

          „Gärten des Grauens“ : Viele Steine sind der Biene Tod

          Versiegelung und Spritzmittel sind Feinde der Insekten, deren Zahl immer weiter zurückgeht. Im Kurpark Bad Schwalbach verdeutlicht eine Gartenschau den großen Verlust und zeigt aber auch, wie es besser geht.

          Topmeldungen

          Gilt heute als Ära der Machos: die Regierungszeit von Schröder (l.) und Fischer, hier bei der Unterzeichnung des rot-grünen Koalitionsvertrages im Oktober 1998. In der Mitte: Oskar Lafontaine, kurze Zeit SPD-Finanzminister, später Mitgründer der Partei Die Linke.

          Gleichberechtigung : Links sein schützt vor Sexismus nicht

          Sexismus in der Linken ist nicht verdammenswerter, nur weil er in einer laut Selbstbeschreibung feministischen Partei vorkommt. Wer das glaubt, verkennt das Problem.
          Der amerikanische Thrillerautor Don Winslow

          Don Winslow im Gespräch : Ich höre jetzt auf!

          Der amerikanische Thrillerautor Don Winslow will sein Leben nur noch dem Kampf gegen Trump widmen. Vorher spricht er aber noch über seinen neuen Roman „City on Fire“, die exzessive Gewalt in seinen Büchern und über seine „Twitter Army“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis