https://www.faz.net/-gzg-9zvbs

Corona in Hessen : Sozialminister lehnt Reihentests in Altenheimen weiter ab

  • Aktualisiert am

Reihentests in hessischen Altenheimen soll es weiterhin nicht geben. (Symbolbild) Bild: dpa

Weil sie nur eine Momentaufnahme seien, will Hessen nach wie vor keine Corona-Reihentests in Altenheimen machen lassen. Der Opposition stößt das übel auf.

          1 Min.

          Hessen lehnt Corona-Reihentests ohne konkreten Anlass in Altenheimen nach wie vor ab. „Wir werden mehr testen, aber mit Sinn und Verstand“, sagte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. Ein solcher Reihentest liefere nur eine Momentaufnahme - bereits wenige Tage später könnte ein negativ getesteter Mensch schon positiv sein. Mit Ausnahme des Saarlandes mache kein Bundesland solche Untersuchungen.

          Die SPD-Fraktion forderte dagegen Corona-Reihentests in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen. Es stünden ausreichend Test-Sets dafür zur Verfügung, sagte die gesundheitspolitische Sprecherin Daniela Sommer. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz hätten bereits angekündigt, Bewohner von Pflegeheimen verstärkt zu begutachten.

          „An dem Vorgehen könnte sich Hessen ein Beispiel nehmen“, sagte Sommer. Die Pflege fühle sich vom Land allein gelassen. Reihentests in den Einrichtungen ermöglichten es auch, Infektionen bei Mitarbeitern frühzeitig zu erkennen und die entsprechenden Quarantänemaßnahmen zu treffen, um die anderen Teammitglieder und vor allem die Patienten zu schützen.

          „Derartige Reihentests spiegeln eine trügerische Sicherheit vor“, entgegnete Grünen-Gesundheitsexperte Marcus Bocklet. Dies könne dazu führen, dass Hygieneregeln vernachlässigt werden. „Anlasslose Tests ohne Konzept sind eine Verschwendung von Ressourcen und bringen uns im Kampf gegen die Pandemie nicht weiter.“

          Weitere Themen

          Konzept für lokale Ausbrüche

          Corona-Pandemie in Hessen : Konzept für lokale Ausbrüche

          Die hessische Landesregierung hat festgelegt, was bei Infektionen zu tun ist. Angesichts der Corona-Lockerungen in Hessen soll ein Präventionskonzept künftig lokal begrenzte Ausbrüche eindämmen.

          Topmeldungen

          Sozialdemokrat, Ex-Investmentbanker, Staatsdiener: Jörg Kukies hat viele Professionen.

          Finanzstaatssekretär Kukies : Macher mit Milliarden

          Mit der Corona-Krise hat Jörg Kukies noch mehr zu tun bekommen. Der Finanzstaatssekretär sitzt dem Ausschuss vor, der über die Hilfen für sehr große Unternehmen entscheidet. In der Bankenwelt hat der einstige Investmentbanker einen guten Ruf.

          Verfassungsschutzbericht : Erstarken die Ränder?

          Horst Seehofer legt heute den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2019 vor. Wahrscheinlich werden Rechts- und Linksextremismus darin viel Platz einnehmen. Verfolgen Sie die Präsentation in unserem Livestream.

          Jubel und Schock bei Klopp : „Das ist unglaublich!“

          Der FC Liverpool spielt in der Premier League weiter beeindruckend erfolgreich und jagt nun sogar eine ganz besondere Bestmarke. Doch bei der Partie gegen Brighton kommt es auch zu einem Schreckmoment.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.