https://www.faz.net/-gzg-9auc1

Darknet : Ermittlung mit echten Kinderporno-Fotos

  • Aktualisiert am

Hessische Ermittler wollen mit echtem Material Anbieter von Kinderpornos anlocken. Bild: dpa

Hessen plant bei der Bekämpfung von Kinderpornografie einen neuen Ansatz. Den Ermittlern soll erlaubt werden, mit echtem Material Anbieter illegaler Inhalte zu jagen.

          1 Min.

          Bei der Bekämpfung von Kinderpornografie plant Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann einen neuen Ansatz. Die CDU-Politikerin will Ermittlern erlauben, mit echtem Kinderporno-Material Jagd auf Anbieter solcher Bilder im sogenannten Darknet zu machen. „Es gibt in jüngster Zeit Angebote von Opfern, die ihr bereits im Umlauf befindliches Material zu diesem Zweck zur Verfügung stellen würden“, sagte die CDU-Politikerin dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ im Vorfeld der Justizministerkonferenz. „Dafür wäre ich offen, wenn es im Einzelfall nutzt, diese Plattformen insgesamt zu zerschlagen.“ Das Minister-Treffen beginnt am Mittwoch in Eisenach.

          Verdeckte Ermittler stoßen im Darknet, in dem jeder anonym unterwegs ist, bisher an Grenzen. In vielen Foren werden sogenannte „Keuschheitsproben“ verlangt. Damit würden Nutzer verpflichtet, selbst kinderpornografische Inhalte in diese Foren einzubringen, damit sie dort bleiben dürfen. Der Polizei sei das bisher nicht möglich, da es sich dabei um einen Straftatbestand handele.

          Während der Justizministerkonferenz wird über eine Gesetzesinitiative diskutiert, die es den Ermittlern erlaubt, computergenerierte Missbrauchs-Bilder hochzuladen. Der Vorschlag von Kühne-Hörmann, echte Bilder zu nutzen, geht einen Schritt weiter.

          Weitere Themen

          Kampf der Konfessionen

          FAZ Plus Artikel: Ökumenischer Kirchentag : Kampf der Konfessionen

          Katholiken und Protestanten kämpfen mit immer größerem finanziellen Druck. In Frankfurt soll ein katholisches Gotteshaus abgerissen werden. Doch es formiert sich Widerstand.

          Mehr als nur ein Fluss

          FAZ Plus Artikel: „Der Rhein“ : Mehr als nur ein Fluss

          Hans Jürgen Balmes hat ein Buch geschrieben, das den Rhein neu entdeckt. Dass der Autor den Fluss genau studiert hat und gerade deshalb liebt, spürt man an jeder Zeile seiner Prosa.

          Topmeldungen

          Cem Özdemir Anfang Mai in Stuttgart beim Online-Parteitag der Grünen.

          Cem Özdemir im Gespräch : „Boris Palmer sprengt jede Brücke“

          Der frühere Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir verzweifelt an seinem Parteifreund aus Tübingen. Die jüngste Debatte über Palmer zeige, dass dieser nicht für ein Ministeramt in Stuttgart geeignet sei.

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 107,8

          14.909 Corona-Neuinfektionen sind abermals ein Rückgang im Wochenvergleich. Die Ständige Impfkommission dämpft derweil Erwartungen an eine schnelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche. Und Christian Drosten gibt neue Prognosen für den Herbst und darüber hinaus ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.