https://www.faz.net/-gzg-9qing

Ein Mann verletzt : Kürbis-Attacken aus fahrendem Auto

  • Aktualisiert am

Den Kofferraum voller Kürbisse? In Südhessen wurden zwei Männer mit dem Halloween-Gewächs beworfen. Bild: ZB

Zwei Männer sind in Südhessen Opfer einer Kürbis-Attacke geworden. Die Polizei sucht nun nach der Person, die das ungewöhnliche Wurfgeschoss benutzte.

          1 Min.

          Zwei Fußgänger sind in Südhessen aus einem Auto heraus mit Kürbissen beworfen worden. Einer der beiden erlitt dabei Verletzungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Demnach flog zunächst am späten Montag in Bensheim ein Kürbis aus dem Beifahrerfenster eines dunklen Wagens und traf einen 22 Jahre alten Mann. Der Mann musste danach im Krankenhaus behandelt werden.

          Etwa eine halbe Stunde später gab es die zweite Kürbis-Attacke im nahen Zwingenberg. Dort wurde ein 49 Jahre alter Mann aus einem dunklen Auto heraus beworfen. Die Polizei sucht für beide Vorfälle Zeugen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Biden wirbt für Einheit : „Hört mir zu, vermesst mein Herz“

          Joe Biden hat auf den Stufen des Kapitols den Amtseid abgelegt. Amerika und der Welt verspricht er einen Neuanfang: „Meinungsverschiedenheiten müssen kein Grund für totalen Krieg sein.“ Trump sagt: „Wir kommen wieder.“

          Neuer Präsident vereidigt : „Das war Bidens kraftvollste Rede“

          Joe Biden ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten. Biden sei kein Wunderheiler, sagt Amerika-Experte Klaus-Dieter Frankenberger. Aber er habe in seiner Antrittsrede eindrucksvoll klar gemacht, dass er das Land wieder vereinen wolle. Ein Videokommentar.

          Nawalnyjs Blockbuster : Der Held kämpft in der Zelle

          Am orthodoxen Epiphaniasfest taucht auch Putin im Eiswasser unter, wie es Gläubige tun, um ihre Sünden abzuwaschen. Ist die Farbe seiner Badehose eine Anspielung auf Alexej Nawalnyj? Der Kremlkritiker inszeniert einen lebensgefährlichen Blockbuster.
          Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg)

          Hohenzollern-Ansprüche : Freispruch oder Klage

          Eigentlich ganz einfach: Der Kulturausschuss in Potsdam berät über die Hohenzollern-Ansprüche. Doch während die einen zum Verhandlungsstand vom Dezember 2018 zurückkehren wollen, haben andere genug vom Reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.