https://www.faz.net/-gzg-9riof

Urteil : Mann verkaufte Haus und muss Hartz IV-Leistungen zurückzahlen

  • Aktualisiert am

35.000 Euro: Ein Hartz IV-Bezieher muss seine Hilfsleistung zurückzahlen. Bild: dpa

Um private Schulden zu begleichen, hat ein Hartz IV-Empfänger sein Haus verkaufen müssen. Nun soll er zusätzlich auch die Hilfsleistungen zurückzahlen.

          1 Min.

          Weil ein Mann sein Haus verkauft und damit mutwillig seine Hilfsbedürftigkeit herbeigeführt hat, muss er rund 35.000 Euro Hartz IV-Leistungen zurückzahlen. Das geht aus einem Urteil des Sozialgerichts Wiesbaden hervor, das am Dienstag bekannt wurde.

          Der Mann hatte gegen einen entsprechenden Bescheid des Jobcenters Limburg-Weilburg geklagt, das Gericht wies die Klage ab. Als Grund für den Hausverkauf hatte der Kläger Spielschulden in Höhe von mehr als 100.000 Euro angegeben. Wegen dieser Schulden sei er von seinen Kreditgebern bedroht und gezwungen worden, durch den Verkauf des Hauses die Summe zu begleichen. (Aktenzeichen: S 5 AS 811/16)

          Das Sozialgericht sah keinen „wichtigen Grund“ für den Hausverkauf. Es sei dem Mann möglich und zumutbar gewesen, sich an die Polizei zu wenden, die ihn hätte schützen können. Damit hätte er sein Haus nicht verkaufen und keine staatlichen Bezüge in Anspruch nehmen müssen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

          Weitere Themen

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Topmeldungen

          Wahl in Nordirland : Selbst die Grenze hat eine Stimme

          In Nordirland hilft nur noch Galgenhumor: Die britische Provinz fühlt sich von allen Seiten verkauft. Die bitterste Ironie ist die Zwickmühle, in die Boris Johnson die nordirischen Konservativen gebracht hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.