https://www.faz.net/-gzg-7nwic

Umfassende Sanierung : Goetheturm wird nach vier Jahren wieder eröffnet

  • Aktualisiert am

Nach Sanierung wieder begehbar: Goetheturm in Frankfurt Bild: Patrick Slesiona

Die Stadt Frankfurt hat den Goetheturm für gut eine halbe Million Euro umfassend saniert. Fortan ist dieses Wahrzeichen der Stadt wieder begehbar.

          1 Min.

          Der Frankfurter Goetheturm wird nach rund vier Jahren wieder eröffnet. Das 43 Meter hohe Wahrzeichen der Geburtsstadt Goethes war bereits 2010 geschlossen und in den vergangenen Monaten grundlegend saniert worden. Die Kosten für die Runderneuerung des 1931 errichteten Holzturms bezifferte das Grünflächenamt am Montag auf rund 530.000 Euro.

          Der Turm im Stadtwald wird am Freitagnachmittag wieder für Besucher freigegeben. Wer die 196 Stufen hoch steiget, kann einen Panoramablick über die Skyline und den Stadtwald genießen. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis in den Taunus und den Spessart.

          Weitere Themen

          Hessens Verkehrspolitik belegt hinteren Rang

          Mobilität und Umwelt : Hessens Verkehrspolitik belegt hinteren Rang

          Viele Verbänden sehen die Verkehrspolitik in Hessen als stark verbesserungswürdig an. In einem Länder-Ranking belegt das Land erneut einen hinteren Rang. Vor allem in den Bereichen Klimaschutz und Verkehrssicherheit bestehe Handlungsbedarf.

          Topmeldungen

          Erklärt im Video : Warum Trump gegen die Briefwahl kämpft

          Wurde alles angekreuzt? Stimmt die Unterschrift? Ist die Post schnell genug? Bei Briefwahl kann viel schiefgehen. Kostet das Joe Biden den Wahlsieg in Amerika? Donald Trump hat jedenfalls einen Plan. Unser Video klärt auf.
          Ist mit sich immer noch im Reinen: Jeremy Corbyn.

          Antisemitismus bei Labour : Corbyn hat nichts gelernt

          Der frühere Chef von Labour, Jeremy Corbyn, ist aus seiner Partei geflogen, weil unter ihm Antisemitismus zum Normalzustand wurde. Corbyn Reaktion zeigt, dass er seine eigene Haltung und deren katastrophale Folgen nicht ansatzweise umreißt.
          Ein bisschen Heimat: Das koreanische Restaurant „Heidekrug“ am Oberurseler Waldrand.

          Koreanische Community : Little Seoul im Taunus

          In der Rhein-Main-Region lebt eine der größten koreanischen Communitys Europas. Städte wie Oberursel, Eschborn oder Kronberg bieten fast alles, was ihr Herz begehrt. Inklusive Kieferorthopädie auf Koreanisch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.