https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/giz-bekommt-thorsten-schaefer-guembel-als-neuen-chef-18317666.html

Früherer Hessen-SPD-Chef : Schäfer-Gümbel rückt bei der GIZ auf Chefposten

  • Aktualisiert am

Aufsteiger: Thorsten Schäfer-Gümbel wird GIZ-Chef Bild: dpa

Thorsten Schäfer-Gümbel bekommt eine neue Aufgabe. Zum 1. November wird er Chef der Entwickungshilfe-Gesellschaft GIZ. Der frühere Vorsitzende der Hessen-SPD ist dort bisher Arbeitsdirektor.

          1 Min.

          Der frühere SPD-Vorsitzende in Hessen, Thorsten Schäfer-Gümbel, wird neuer Vorstandssprecher der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Wie die GIZ am Mittwoch mitteilte, berief ihn deren Aufsichtsrat einstimmig auf den Posten. Schäfer-Gümbel werde das Amt zum 1. November antreten und Tanja Gönner ablösen, die als Hauptgeschäftsführerin zum Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) wechselt. Über die Personalie hatte zuerst das Nachrichtenportal „The Pioneer“ berichtet.

          Schäfer-Gümbel hatte im März 2019 angekündigt, sich aus der Politik zurückzuziehen. Im Juni 2019 übernahm er für wenige Monate kommissarisch den SPD-Bundesvorsitz gemeinsam mit Malu Dreyer.

          Im Oktober 2019 begann er bei der GIZ im Vorstand, wo er bislang als Arbeitsdirektor tätig ist. Schäfer-Gümbel war dreimal als Kandidat für das Ministerpräsidentenamt in Hessen unterlegen.

          Weitere Themen

          Wenn das Leben stehen bleibt

          Flucht mit krankem Kind : Wenn das Leben stehen bleibt

          Die Ukrainerin Mariana Sapun lebt seit dem Frühjahr gemeinsam mit Sohn Kyrylo und der lebensverkürzend erkrankten Tochter Diana in Kelsterbach. Warum es ihr schwerfällt, Hilfe anzunehmen und weshalb Diana ein wahrer Segen für ihre Mutter ist.

          „HR muss sich völlig neu aufstellen“

          Hessischer Rundfunk : „HR muss sich völlig neu aufstellen“

          Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks genehmigte am Freitag den von Intendant Florian Hager vorgelegten Haushaltsplan 2023 einstimmig. Und das, obgleich der Sender 2023 einen Fehlbetrag von 44 Millionen Euro erwartet. Intendant Hager kündigt umfassende Reformen an.

          Topmeldungen

          Sieg im Elfmeterschießen : Messis Traum vom WM-Titel lebt

          Superstar Lionel Messi hofft bei seiner fünften WM weiter auf den ersten Titel. Gegen Oranje verspielt Argentinien zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung, hat im Elfmeterschießen aber das bessere Ende für sich.
          Außenministerin Annalena Baerbock steigt am 9. Dezember 2022 am Flughafen von Dublin in den Airbus der Flugbereitschaft der Bundeswehr.

          Baerbocks Besuch in London : Die Schadensbegrenzung muss warten

          Eigentlich wollten sich die deutsche Außenministerin und ihr britischer Kollege viel Zeit für ihre Gespräche nehmen. Doch ein Wintereinbruch in Dublin bringt ihre Pläne durcheinander – statt nach London fliegt Baerbock zurück nach Berlin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.