https://www.faz.net/-gzg-9vt6h

Zugverbindung in Mittelhessen : Stellwerk wegen Krankmeldung stundenlang stillgelegt

  • Aktualisiert am

Totalausfall: Zwischen Gießen und Friedberg fuhren keine Züge (Symbolbild). Bild: dpa

In der Nacht zum Samstag war der Zugverkehr im Raum Gießen wegen einer kurzfristigen Krankmeldung im Stellwerk stark beeinträchtigt. Seit Samstagmorgen läuft der Betrieb wieder normal. Der Fahrgastverband Pro Bahn sieht darin dennoch einen Skandal.

          1 Min.

          Wegen eines Krankheitsfalls hat die Deutsche Bahn in der Nacht zu Samstag, dem 25. Januar, für neun Stunden ein Stellwerk in Mittelhessen stillgelegt. „Zwischen 21 und 6 Uhr war aufgrund einer kurzfristigen Krankmeldung der Zugverkehr im Raum Gießen beeinträchtigt“, sagte ein Bahnsprecher. Betroffen sei die Verbindungen zwischen Gießen und Friedberg gewesen. Züge verspäteten sich und wurden umgeleitet. Als Ersatz habe es einen Verkehr mit Bussen gegeben. Seit dem Samstagmorgen laufe der Betrieb wieder normal.

          Der Fahrgastverband Pro Bahn bezeichnet den Vorfall als Skandal. Durch die Störung der einzigen Verkehrsachse mit durchgängigen schnellen Regionalzügen zwischen Rhein-Main und Nordhessen seien zahlreiche Wochenendpendler nicht mehr zu ihren Zielen gekommen und gestrandet. Der Ersatzverkehr habe zu lange Fahrzeiten gehabt. „Entweder kam es zu deutlichen Wartezeiten von mehr als einer Stunde in Gießen oder es bestand kurze Zeit später überhaupt keine Verbindung mehr“, erklärte Pro Bahn. Die Information über den Ausfall sei zu spät kommuniziert worden. Zudem sei dies nicht die erste Stellwerksschließung aufgrund Personalmangels auf der Strecke.

          Weitere Themen

          Gasalarm in Biblis und Wiesbaden

          Bahnhof geschlossen : Gasalarm in Biblis und Wiesbaden

          Gasalarm im Bahnhof von Biblis und Gasgeruch im gesamten Wiesbadener Stadtgebiet haben Feuerwehren stundenlang beschäftigt. In Wiesbaden war die Ursache harmlos, in Biblis dagegen nicht.

          CDU und Grüne in Hessen fast gleichauf

          Umfrage : CDU und Grüne in Hessen fast gleichauf

          Etwas mehr als ein Jahr nach der Unterzeichnung des zweiten schwarz-grünen Koalitionsvertrags in Hessen sieht eine Umfrage die beiden Parteien in der Wählergunst nahezu gleichauf. Die SPD verliert an Boden.

          Topmeldungen

          Je mehr Privatpatienten in einem Gebiet, desto mehr Ärzte lassen sich dort nieder. Aber liegt das am Geld oder am sozialen Umfeld?

          Gesundheitswesen : Abschaffung der Privatkassen soll Milliarden sparen

          Der Beitrag für jeden gesetzlich Versicherten könnte um 145 Euro im Jahr sinken, wenn die Privatkassen abgeschafft würden. Das behauptet eine Studie der Bertelsmann Stiftung. Beamte, Ärzte und Wissenschaftler halten die Berechnungen für hanebüchen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.