https://www.faz.net/-gzg-8y3yu

Gießen : Weltkriegsbombe ohne Zwischenfälle entschärft

  • Aktualisiert am

Brisantes Altmetall: Zünder einer Fliegerbombe Bild: dpa

Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, mussten Tausende Anlieger umliegende Gebäude räumen. Jetzt konnte der Sprengsatz unschädlich gemacht werden.

          Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Montag in Gießen eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Wie die Polizei am Abend mitteilte, wurde der Blingänger ohne Zwischenfälle entschärft. Es dauerte rund 45 Minuten, bis der Zünder kontrolliert gesprengt worden war.

          Nach dem Fund der Bombe in Gießen hat die Polizei am Montag die Gebäude im Umkreis von 500 Metern evakuiert, darunter auch eine Kindertagesstätte. Mehrere Straßen in der Umgebung wurden gesperrt. Die Bombe sollte am späten Nachmittag entschärft werden. Dabei ist laut Polizei auch mit Einschränkungen im Bahnverkehr zu rechnen. Mehrere Kinder wurden mit einem Bus aus ihrer Kindertagesstätte zum Polizeipräsidium gebracht, wo sie von ihren Eltern abgeholt werden konnten.

          Bauarbeiter hatten die 50 Kilogramm schwere amerikanischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Montagvormittag entdeckt. Der Sprengsatz hat nach Angaben der Polizei vermutlich noch einen Zünder.

          Weitere Themen

          Klimastreik-Demo in Frankfurt

          Fridays for Future : Klimastreik-Demo in Frankfurt

          In Frankfurt versammeln sich tausende Demonstranten und protestieren für einen wirksameren Klimaschutz. Bei der Kundgebung der „Fridays for Future“ sind nicht nur Schüler und Studenten dabei.

          Topmeldungen

          Merkel verteidigt Klimapaket : „Politik ist das, was möglich ist“

          Nach der Koalitionseinigung auf eine Klimastrategie verteidigt Angela Merkel das Paket – und lobt ausdrücklich das Engagement Greta Thunbergs und der Klima-Aktivisten auf den Straßen. Umweltverbände und die Opposition zeigen sich hingegen enttäuscht.

          Verfassungsschutz bei Youtube : Humor gegen Dschihadismus

          Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz will den Salafismus dort bekämpfen, wo er bisher freie Hand hatte: in der Youtube-Welt der Jugend. Ein Satire- und ein Informationsformat klären über das Thema auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.