https://www.faz.net/-gzg-8s8k9

Getötetes Ehepaar : BGH prüft Freisprüche in Reiterhof-Prozess

  • Aktualisiert am

Fundort: Auf diesem Reiterhof in Maintal kam im Herbst 2014 eine Ehepaar zu Tode Bild: dpa

Im Herbst 2014 kam ein Ehepaar auf einem Reiterhof in Maintal zu Tode. Zwei Männer, Vater und Sohn, standen im Verdacht, die Tat begangen zu haben. Sie wurden freigesprochen - nun schaut sich der BGH den Fall an.

          1 Min.

          Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe prüft, ob der Prozess um ein getötetes Ehepaar in Maintal neu aufgerollt wird. Ein Vater und sein Sohn waren im August 2015 in Hanau vom Vorwurf des Mordes beziehungsweise des Totschlags freigesprochen worden. Ob es bei den Freisprüchen bleibt, wird der zuständige BGH-Senat am kommenden Mittwoch verkünden, wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch in Karlsruhe sagte.

          Die beiden Angeklagten hatten damals zwar eingeräumt, das Ehepaar im Streit um Mietschulden auf einem Reiterhof in Maintal im Main-Kinzig-Kreis getötet zu haben, beriefen sich aber auf Notwehr. Diese Version sah das Landgericht Hanau als nicht widerlegbar an. Dagegen hatten Staatsanwaltschaft und Nebenklage Rechtsmittel angekündigt. Der Fall hatte für großes Aufsehen gesorgt.

          Weitere Themen

          Von Goethe bis Ebbel Video-Seite öffnen

          Quiz zu 75 Jahre Hessen : Von Goethe bis Ebbel

          Die Hessen haben ein Lieblingsgetränk, ihr Bundesland hat eine geographische Mitte und große Namen spielen eine Rolle und das Land hat Nachbarn. Ein Quiz zum 75. Jahrestag der Gründung des Bundeslands in Deutschlands Mitte.

          Alle oder keiner?

          FAZ Plus Artikel: Fans und Zuschauerrückkehr : Alle oder keiner?

          Unter den Fans der Eintracht gibt es vor dem ersten Heimspiel in Corona-Zeiten Diskussionen über die Rückkehr ins Stadion. Denn viele haben mit Fußballspielen, zu denen nur ein Teil der Zuschauer zugelassen werden, ein Problem.

          Topmeldungen

          Ruth Bader Ginsburgs Tod : Eine Katastrophe für Joe Biden

          Bestätigen die Republikaner noch vor der Wahl einen neuen Richter, verändern sie das Land auf lange Zeit. Warten sie ab, spornen sie konservative Trump-Kritiker zu dessen Wiederwahl an. Und damit enden die Sorgen der Demokraten noch nicht.
          Lieber mit nach Hause nehmen: Auffällig viele Anleger ließen sich im August ihr Gold aus Xetra-Gold-Wertpapieren ausliefern.

          Angst vor Abgeltungsteuer : Flucht aus dem Papiergold

          Während im August in aller Welt viel Geld in Gold-Wertpapiere floss, zogen deutsche Anleger ihr Erspartes ab. Als Grund dürfte die mittlerweile beendete Debatte um eine Goldsteuer eine Rolle gespielt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.