https://www.faz.net/-gzg-nwwo

: Bis zum Morgen trinken im "1a"

  • Aktualisiert am

Dieses Lokal, zuletzt "Da Mario", hat bereits viele Wirte gehabt und viele Namen. Jetzt heißt es "1a" und somit fast wieder wie vor 15 Jahren schon einmal. Damals war es die "Nummer 1", und die war das, was gemeinhin eine Szene-Bar genannt wird.

          1 Min.

          Dieses Lokal, zuletzt "Da Mario", hat bereits viele Wirte gehabt und viele Namen. Jetzt heißt es "1a" und somit fast wieder wie vor 15 Jahren schon einmal. Damals war es die "Nummer 1", und die war das, was gemeinhin eine Szene-Bar genannt wird. Alles andere als bieder ist auch, wofür der neue Hausherr in dem Gebäude gegenüber dem Kino "Metropolis" steht: David Lieberberg war unter anderem Unterhaltungschef der Alten Oper, bevor er Mitte der Neunziger die Agentur "Unlimited Promoting" mitbegründete und später Gesellschafter und Geschäftsführer des "Capitol" in Offenbach wurde. Jetzt ist er wieder in Frankfurt präsent, mit einem schönen Objekt.

          Das "1a" ist Restaurant und Bar, die Einrichtung so gehalten, daß diese Unterteilung nicht verkrampft wirkt. Man kann auf der großen Terrasse oder drinnen auf der Fensterbank gleich hinter dem Eingang sitzen und etwas essen und trinken. Man kann auch an Tischen sitzen oder an der Theke. Gegen 22 Uhr wird einfach das Licht gedimmt, so gelingt der Wechsel von der Restaurant- zur Bar-Atmosphäre ganz leicht. Später am Abend ist es ohnehin leicht so voll, daß einem nur zu stehen übrigbleibt.

          Unter den Gästen sind mindestens so viele Junggebliebene wie wirklich junge Menschen. Das sind dann oft Frauen, die nicht mehr ganz so juvenile Männer begleiten. Unter denen wiederum sind Anzugträger und solche, die im ausgeleierten T-Shirt kommen; viele Gäste wirken wie Nacht-Arbeiter aus einem Club-Milieu im weitesten Sinne.Das Ganze ist locker und sympathisch, der Service, schwarz in schwarz, wie es sich für ein solches Lokal gehört, ist ausnehmend freundlich. Was macht es da schon, wenn an einem für drei Personen hergerichteten Tisch, an dem nur zwei sitzen, das dritte Gedeck den ganzen Abend stehenbleibt. Dafür wird immer wieder knuspriges Weißbrot gebracht, und die scharfe Wurst, die der Gruß des Hauses ist, ist sehr gut - auf der Theke liegen Visitenkarten des Lieferanten italienischer Spezialitäten aus, der dafür verantwortlich ist.

          Wer essen möchte, ist mit Salaten weniger gut als mit dem Rinderfilet bedient, es wird gegrillt und mit Ölivenöl serviert, auch mit Pfeffer- oder Gorgonzolasauce. (Speisen bis etwa 16 Euro). Es gibt guten Wein, Cocktails und Drinks und neben "Bitburger" das Schwarzbier der zum selben Konzern gehörenden Thüringer Brauerei "Köstritzer".

          JACQUELINE VOGT

          ("1a", Bockenheimer Anlage 1a, Innenstadt. Telefon 95932730. Montag bis Samstag von 18 Uhr an geöffnet, Restaurant-Küche bis 23 Uhr, Bar-Betrieb "open end".)

          Weitere Themen

          Muslimisches Bad, Fahrplanwechsel, „Loverboys“

          F.A.Z.-Hauptwache : Muslimisches Bad, Fahrplanwechsel, „Loverboys“

          Ein Frankfurter möchte ein muslimisches Schwimmbad bauen. Der jährliche Fahrplanwechsel im Dezember bringt eine neue S-Bahn-Station. Die hessische Landesregierung beschäftigt sich mit „Loverboys“. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Rotwein als Magnet

          Rheingau Gourmet Festival : Rotwein als Magnet

          40 Spitzen- und Sterneköche aus dem In- und Ausland werden sich die Klinke in die Hand geben. 220 Winzer und Weingüter steuern ihre besten Gewächse bei. Das Rheingau Gourmet Festival kündigt sich an.

          Topmeldungen

          Neuer Kandidat bei Demokraten : Ein Neuer für die Mitte

          Das Feld der demokratischen Präsidentschaftsbewerber ist gut gefüllt. Trotzdem macht nun noch ein Neuer mit. Der Einstieg Deval Patricks hängt auch mit der Unzufriedenheit vieler Großspender mit den bisherigen Kandidaten zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.