https://www.faz.net/-gzg-79fnr

Fußballclub in Finanznot : Stadtverordnete stimmen Hilfe für OFC zu

  • -Aktualisiert am

Übernahme: Vereinsanhänger warben auf dem Vordach des Rathauses für die Unterstützung der Offenbacher Kickers Bild: Kaufhold, Marcus

Die Stadt Offenbach erlässt den notleidenden Kickers mehrere hunderttausend Euro an Schulden. Dies haben die Stadtverordneten beschlossen, während 150 Fans auf den Rängen zuschauten.

          1 Min.

          Mehrheitlich haben die Stadtverordneten beschlossen, dem Drittliga-Fußballklub Kickers Offenbach finanziell zu helfen. Demnach wird die städtische Betreibergesellschaft dem Verein 610.000 Euro an Mietschulden erlassen, außerdem bis 2016 insgesamt zirka 1,2 Millionen Euro Miete für die Nutzung des neu erbauten Stadions stunden.

          Zu der fast dreistündigen Stadtverordnetensitzung waren mehr als 150 Anhänger des Fußballklubs in den Rathaussaal gekommen. Die oppositionelle CDU lehnte die Vorlage des Magistrats ab. Der Fraktionsvorsitzende Peter Freier beschrieb den Rettungsplan als wirtschaftlich unsolide.

          Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) sprach sich hingegen für die Unterstützung des Profiklubs aus, da der OFC ein wichtiger Marketingträger für die Stadt sei. Er vertrat die Ansicht, dass es gelte, „größeren Schaden“ von den städtischen Gesellschaften abzuwenden. Im Fall einer Vereinsinsolvenz müssten zwölf Millionen Euro abgeschrieben werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zucchini, Paprika und angebratene Mehlwürmer auf einem Löffel

          Nachhaltige Lebensmittel : Die Zukunft der Ernährung

          Algen und Insekten gelten als die große Hoffnung, um das Ernährungsproblem der Welt zu lösen. In anderen Ländern sind sie schon als Nahrungsmittel verbreitet. Müssen wir nun auch in Europa unseren Speiseplan umstellen?
          Die 14 Angeklagten werden von 40 Anwälten vertreten. (Archivbild)

          Prozessauftakt in Duisburg : Gegen die „Mafia & Co. KG“

          Am Montag soll in einem zweiten Anlauf der Prozess gegen 14 Angeklagte beginnen, denen Kokainhandel unter Beteiligung der kalabrischen Mafia vorgeworfen wird. Dem Verfahren waren jahrelange Ermittlungen vorausgegangen.
          Wer die Zeit und das Geld hatte, hat sich in diesem Sommer gerne im eigenen Pool gesonnt.

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!
          Canan Topçu und Krsto Lazarević

          Streitgespräch : Gibt es Sprechverbote in Deutschland?

          Sie stimmt nicht mit den Menschen überein, die Deutschland einen allgegenwärtigen Rassismus attestieren. Für ihn dagegen ist Rassismus Alltag. Ein Streitgespräch über Identitätspolitik zwischen Canan Topçu und Krsto Lazarević.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.