https://www.faz.net/-gzg-a5zew

Friedlicher Protest : Sitzblockade im Dannenröder Forst

  • Aktualisiert am

Sitzstreik: Aktivisten haben auf der Rodungsfläche im Wald einen Bagger blockiert. Bild: dpa

Am Samstag haben wieder Menschen gegen die Rodungsarbeiten im Dannenröder Forst protestiert. Die Aktion verlief friedlich. Trotzdem riefen CDU, Grünen und SPD und Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche zu Gewaltfreiheit und Respekt auf.

          1 Min.

          Im Dannenröder Forst haben am Samstag die Grüne Jugend und Vertreter des Bunds Naturschutz Deutschland (BUND) bei einer Protestaktion einen Räumungsstopp im Wald gefordert. Nachdem die erste Blockade am frühen Morgen von der Polizei aufgelöst worden sei, hätten am Vormittag abermals um die 20 Personen an einer Sitzblockade teilgenommen, sagte die Bundessprecherin der Grünen Jugend, Anna Peters.Die Aktion sei soweit friedlich verlaufen. Auch der Polizei waren zunächst keine Zwischenfälle bekannt.

          Die Teilnehmer forderten den sofortigen Räumungsstopp im Wald. Zudem verurteile man die „eskalierende Polizeigewalt“.  In den vergangenen Wochen hatte es bei den Protesten gegen die Fertigstellung der Autobahn 49 und den Rodungen dafür mehrere Zwischenfälle gegeben. So verletzten sich bei Abstürzen aus mehreren Metern Höhe zwei Aktivistinnen schwer. Die Zwischenfälle wurden teils dem Vorgehen von Einsatzkräften angelastet, Polizisten wurden mehrfach mit Pyrotechnik beschossen und anderweitig angegriffen.

          Die Landtagsfraktionen von CDU, Grünen und SPD und Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche riefen am Samstagnachmittag zu Gewaltfreiheit und Respekt auf. „Wir sehen mit Sorge, dass sich der Protest in den letzten Wochen verändert hat“, heißt es in einem gemeinsamen Papier, und weiter: „Eigen- und Fremdgefährdung sowie Angriffe auf Polizistinnen und Polizisten sind inakzeptabel. Im Wald begegne sich keine Feinde, sondern Menschen. Wir rufen alle auf, in sich zu gehen.“

          Weitere Themen

          Unter dem Eindruck des Anschlags

          Zentrum für Demokratie öffnet : Unter dem Eindruck des Anschlags

          Das Hanauer Zentrum für Demokratie und Vielfalt will ein Zeichen setzen gegen Intoleranz und Ausgrenzung. Anfang Februar, vor dem Jahrestag des rassistischen Attentats aus dem Vorjahr, will das Zentrum seine Arbeit aufnehmen.

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Wieder Straßensperren am Feldberg

          Schnee-Touristen : Wieder Straßensperren am Feldberg

          Um einen Besucheransturm zu vermeiden, werden abermals die Zufahrten zum Großen Feldberg am Wochenende gesperrt. Tagestouristen müssen sich andere Routen suchen.

          Topmeldungen

          Eine überwältigende Mehrheit der Republikaner im Senat steht hinter Donald Trump und hat gegen die Fortsetzung des Amtsenthebungsverfahren gegen ihn gestimmt.

          Verfahren gegen Trump : Fast alle Republikaner im Senat gegen Impeachment

          Nur fünf republikanische Senatoren stimmen mit den 50 Demokraten für den Fortgang des Amtsenthebungsverfahrens gegen den früheren amerikanischen Präsidenten. Die anderen halten es für verfassungswidrig. Damit wird eine Verurteilung extrem unwahrscheinlich.
          Unsere Autorin: Manon Priebe

          F.A.Z.-Newsletter : Gedenken und neue Homeoffice-Regeln

          Deutschland gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus. Die Homeoffice-Verordnung tritt in Kraft. Und die EU-Kommission lädt Astra-Zeneca zur Krisensitzung. Der F.A.Z.-Newsletter

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.