https://www.faz.net/-gzg-a9tnr

Fridays for Future : #NoMoreEmptyPromises auch in Hessen angeprangert

  • Aktualisiert am

Klimastreiktag: Demonstranten halten ein Banner mit den Worten „no more empty promises“. Bild: Lucas Bäuml

Am Freitag haben Hunderte Menschen in Hessen an Demonstrationen gegen den Klimawandel teilgenommen. Fridays for Future hatte zum weltweiten Klimastreik aufgerufen.

          1 Min.

          Auch in Hessen haben Hunderte Menschen am Freitag an dem von den Klimaschutzaktivisten von Fridays for Future (FFF) aufgerufenen globalen Klimastreik teilgenommen. Unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises - keine leeren Versprechungen mehr - sind Demonstrierende unter anderem in Frankfurt und Gießen auf die Straße gegangen.

          250 Menschen fanden sich am Nachmittag an der Bockenheimer Warte in Frankfurt zusammen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Eine Abschlusskundgebung war den Angaben zufolge auf dem Römerberg geplant. In Gießen versammelten sich ebenfalls am Nachmittag geschätzt etwa 750 Radfahrer zu einer Sternfahrt, wie ein Sprecher sagte. Die Teilnehmer hatten sich demnach unter anderem aus Wetzlar oder Friedberg mit dem Fahrrad auf den Weg nach Gießen gemacht.

          Die Organisatoren des globalen Klimastreiks wollten am Freitag in mehr als 50 Ländern gegen die Förderung fossiler Brennstoffe und eine aus ihrer Sicht verfehlte Klimapolitik protestieren. In Deutschland waren nach Angaben der Veranstalter unter Einhaltung von Hygieneregeln Präsenz-Aktionen in mehr als 210 Städten geplant.

          Weitere Themen

          Avantgarde aus Wiesbaden

          Go East Festival : Avantgarde aus Wiesbaden

          Im neuen Programm des Go East Festivals wird die Corona-Not zur Tugend: Statt Hochglanz-Mainstream gibt es internationale Kooperationen und Low Budget-Filme mit eigener Handschrift.

          Topmeldungen

          Menschen auf einer Bank in Brooklyn im April 2021

          Lockerung der Restriktionen : New York erwacht zum Leben

          Kino, Baseball, Achterbahn: Dank des rapiden Impffortschritts erlebt der „Big Apple“ einen Öffnungsreigen. Doch der Weg zur alten Normalität ist noch weit. Was wird bleiben von der Pandemie?
          Ein Arbeiter trägt einen Abgeordnetenstuhl durch den Plenarsaal.

          Söder oder Laschet : Ein Grund für CDU-Abgeordnete, für Söder zu sein

          Viele Abgeordnete der CDU haben Söder unterstützt, weil sie glauben, er sei besser in der Lage, ihren Sitz im Bundestag zu retten. Laschet-Anhänger sehen sich weniger auf die Umfrage-Lokomotive aus Bayern angewiesen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.