https://www.faz.net/-gzg-7hj0k

Frankfurts Stadtdekan : „Kosten für Bischofssitz werden uns umhauen“

  • Aktualisiert am

„Ich vermute, dass da eine Zahl rauskommen wird, die uns umhauen wird“, sagt der Frankfurter Stadtdekan zu Eltz mit Blick auf die Baukosten des Bischofssitzes in Limburg Bild: Fricke, Helmut

Trotz des Aufrufs des päpstlichen Gesandten zu einem Neuanfang und zur Versöhnung im Bistum Limburg schwelt der Konflikt weiter. Die Kosten für den Bischofssitz dürften über den bisher genannten Zahlen liegen, meint Frankfurts Stadtdekan.

          1 Min.

          Frankfurts Stadtdekan Johannes zu Eltz erwartet, dass die Baukosten für den neuen Bischofssitz in Limburg deutlich über der bislang geschätzten Summe liegen werden. „Ich vermute, dass da eine Zahl rauskommen wird, die uns umhauen wird“, sagte zu Eltz der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag. Er könne sich vorstellen, dass die Kosten über den bislang veröffentlichten Zahlen liegen.

          Nach monatelanger Kritik am Bau des neuen Bischofssitzes will Limburgs Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst die Kosten für den Komplex auf dem Domberg offenlegen und prüfen lassen. Darauf hatte er sich mit dem päpstlichen Gesandten Giovanni Lajolo geeinigt.

          Die neue Residenz des katholischen Bischofs kostet nach aktuellen Schätzungen mehr als zehn Millionen Euro - das ist bereits etwa viermal so viel wie ursprünglich geplant. Beschlossen wurde der Bau 2007 vor Beginn der Amtszeit von Tebartz-van Elst. Grund für die Kostenexplosion ist laut Bistum vor allem die aufwendige Sanierung historischer Gebäude. „Mit zehn Millionen werden wir nicht auskommen“, hatte ein Sprecher des Bistums vor kurzem gesagt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Werder Bremen: Pure Freude

          Werder bleibt in Bundesliga : Mit Ach und Krach

          „Scheiß Saison, gutes Ende“: Werder bleibt der Fußball-Bundesliga doch noch erhalten, Trainer Florian Kohfeldt ist einfach nur froh. Beim 1. FC Heidenheim genügt den Bremern ein 2:2-Remis, sie profitieren von einem kuriosen Eigentor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.