https://www.faz.net/-gzg-a2z5m

Fußgängerzonen im Wandel : Ein Theater an der Zeil?

Bühnenreif? Die Karstadt-Filiale auf der Zeil Bild: Maximilian von Lachner

Nicht nur Warenhäuser wie Karstadt haben es an der Frankfurter Zeil schwer. Die Fußgängerzone steht vor einem Wandel. Andere Nutzer als der Einzelhandel sind gefragt.

          3 Min.

          Mit einem Rahmenplan für die nördliche Innenstadt will die Stadt auf die Schwierigkeiten der Fußgängerzone Zeil reagieren, an der immer mehr Geschäfte schließen. Wie Planungsdezernent Mike Josef (SPD) erläutert, gehe es darum, die Entwicklungspotentiale der Zeil aufzuzeigen und der nördlichen Innenstadt ein eigenes Profil zu geben. Der Rahmenplan soll in den kommenden Monaten erarbeitet werden. Dabei soll es auch darum gehen, Angebote jenseits des Einzelhandels zu machen und neue Nutzergruppen anzusprechen. „Die Innenstadt muss zu einem Erlebnisraum werden“, sagt Josef. Nach dem Vorbild anderer Städte könnten auch Wohnungen, öffentliche Einrichtungen wie Bibliotheken oder andere Nutzungen stärker in der Innenstadt angesiedelt werden. Josef nennt in diesem Zusammenhang auch kleinere City-Filialen von Möbelhäusern wie Ikea.

          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die schwierige Lage im Einzelhandel bereitet der Stadt zunehmend Sorgen. „Es ist dramatisch geworden. Man muss darüber nachdenken, was die Menschen in die Innenstadt bringt, wenn es nicht das Einkaufen ist“, sagt der Leiter des Stadtplanungsamts Martin Hunscher. Das könne zum Beispiel auch „Entertainment“ sein. Unter sieben Büros soll nun eines ausgewählt werden, das den Rahmenplan erarbeitet, mit dem sich die Stadt auch für das Förderprogramm der Bundesregierung „Die Post-Corona-Stadt“ bewerben will. Als Pilotprojekt soll jener Straßenblock bearbeitet werden, auf dem bislang das Karstadt-Warenhaus steht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.
          Passanten mit Mund- und Nasenschutz in Berlins Tauentzienstraße

          Auf Cluster schauen : Zeit für einen Strategiewechsel gegen Corona?

          Viele Gesundheitsämter sind immer noch darauf konzentriert, Einzelkontakte nachzuverfolgen. Die Verbandschefin der Ärzte im Öffentlichen Dienst will einen anderen Weg gehen und Infektionscluster in den Blick nehmen.