https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-uni-campus-westend-erinnert-an-trostfrauen-16627847.html

Friedenskunst : Erinnerung an „Trostfrauen“

Friedenskunst: Die Skulptur soll an die Verbrechen der japanischen Armee erinnern. Bild: Seo Kyung/Eun Sung Kim

Eine Bronzeskulptur eines Mädchens steht künftig im Frankfurter Uni-Campus Westend. Sie soll die Aufmerksamkeit auf ein wichtiges Stück Geschichte der japanischen Armee im Zweiten Weltkrieg lenken.

          1 Min.

          An das Leid der „Trostfrauen“ erinnert eine Bronzeskulptur, die vom 17. Februar bis 16. Juli im Foyer des PEG-Gebäudes auf dem Frankfurter Uni-Campus Westend zu sehen sein wird. Das koreanische Künstlerehepaar Seo Kyung und Eun Sung Kim hat das Werk zum Gedenken an Hunderttausende asiatischer Frauen und Mädchen geschaffen, die im Zweiten Weltkrieg von den Japanern zur Prostitution gezwungen wurden.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Die Verbrechen der japanischen Armee während des Zweiten Weltkriegs werden leider viel zu wenig thematisiert“, meint die Asta-Vorsitzende Kyra Beninga, die die Aufstellung der „Mädchenstatue für den Frieden“ initiiert hat. Auf Plakaten neben der Skulptur soll über die Taten der Besatzer in den damals von Japan okkupierten Gebieten informiert werden. Ähnliche „Friedensstatuen“ wie die in Frankfurt wurden schon in den Vereinigten Staaten, Kanada, China und Australien sowie in Hamburg aufgestellt.

          Weitere Themen

          Künstliche Intelligenz fordert Schulen heraus

          ChatGPT und Co. : Künstliche Intelligenz fordert Schulen heraus

          Chatroboter wie ChatGPT eignen sich zum Schummeln, können aber auch eine Entlastung für Lehrer und ein wichtiger Schritt zu mehr individuellem Lernen sein. Heraushalten aus der Schule lassen sie sich nicht.

          Topmeldungen

          Neue Solarzellen, frisch aus der Produktion in Dresden

          Energiewende daheim : So versteuern Sie Ihre Solaranlage

          Wer seinen Strom selbst produziert, muss jetzt aktiv werden – und zum Beispiel klären, ob ihn das Finanzamt als Unternehmer führen muss. Wir sagen, was nun zu tun ist.
          EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen zu Gast bei Präsident Selenskyj in Kiew am Freitag.

          Ukraine-Liveblog : Selenskyj reist nach Brüssel

          Norwegen verspricht Kiew Milliardenhilfe +++ Russland will in besetzten Gebieten wählen lassen +++ Ukrainischer Verteidigungsminister soll seinen Posten räumen +++ alle Entwicklungen im Liveblog.
          Richard Socher, 39, ist der Gründer und Vorstandschef von You.com, einer KI-basierten Suchmaschine.

          Richard Socher : Der Deutsche, der Google vom Thron stoßen will

          Die Forschung von Richard Socher zur Künstlichen Intelligenz ist Zehntausende Male zitiert worden – und hat geholfen, Software wie ChatGPT zu entwickeln. Sein nächstes Ziel: Bei den Suchmaschinen ganz vorne mitzuspielen.
          Liz Truss am 5. Februar in London

          Kritik an Sunak : Truss tritt nach

          Liz Truss’ erste öffentliche Intervention nach ihrem Rücktritt legt die Gräben bei den Tories offen. Von den einen erntet sie Kopfschütteln – von den anderen Beifall.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.