https://www.faz.net/-gzg-8ej6v

Frankfurt : S-Bahn-Tunnel in den Osterferien wieder dicht

  • Aktualisiert am

Eingefroren: Wegen der Bauarbeiten an einem neuen Stellwerk wird der S-Bahn-Tunnel unter der Frankfurter City während der Osterferien gesperrt. Bild: dpa

S-Bahn-Nutzer in Frankfurt werden sich in den Osterferien im Zweifelsfall wieder in Geduld über müssen. Grund sind Bauarbeiten im zentralen Tunnel.

          1 Min.

          Bahn-Pendler im Rhein-Main-Gebiet müssen in den Ende März beginnenden Osterferien abermals Einschränkungen hinnehmen. Wegen der Bauarbeiten an einem neuen elektronischen Stellwerk wird der S-Bahntunnel unter der Frankfurter City während der hessischen Osterferien vom 27. März bis zum 11. April gesperrt.

          In dieser Zeit seien die Stationen Taunusanlage, Hauptwache, Konstablerwache, Ostendstraße und Lokalbahnhof nicht mit der S-Bahn zu erreichen, teilte der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) am Mittwoch mit. Während der Sperrung werde es im U- und Straßenbahnverkehr in der Frankfurter Innenstadt zusätzliche Verbindungen geben.

          Schon im vergangenen Sommer war der Tunnel wegen der umfangreichen Bauarbeiten wochenlang dicht, und auch in diesem Sommer ist eine weitere Sperrung während der Ferien geplant. Der Frankfurter S-Bahntunnel ist das Nadelöhr im Nahverkehr des Rhein-Main-Gebiets. Durch ihn fahren acht der neun S-Bahnlinien.

          Weitere Themen

          Eine sehr seltsame Erfahrung

          Kunst via Livestream : Eine sehr seltsame Erfahrung

          Oliver Augst wurde am Künstlerhaus Mousonturm unfreiwillig der erste hiesige Streaming-Künstler. Das Live-Erlebnis und die Interaktion fehlen dem Künstler in der Corona-Krise.

          Topmeldungen

          Unter Federführung des Robert- Koch-Instituts haben Experten im Jahr 2012 durchgespielt, was in Deutschland passieren würde, wenn sich eine Seuche ausbreitet. Der Bericht ging an alle Bundestagsabgeordneten.

          Pandemie-Szenario : Der Bericht, den keiner las

          Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz warnte schon 2012 vor einem Virus, das unser Gesundheitssystem zum Einsturz bringen könnte. Doch geschehen ist nichts. Die Autoren sagen: Weil sich keiner dafür interessierte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.