https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-rennbahn-ermittlungen-gegen-politiker-14244007.html

Streit um Rennbahn : Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Politiker

  • Aktualisiert am

Zu wenig Geld für das Grundstück verlangt? Die Galopprennbahn in Frankfurt am Main Bild: dpa

Hat die Stadt Frankfurt das Rennbahn-Gelände dem DFB weit unter Wert angeboten? Die Staatsanwaltschaft ermittelt gleich gegen zwei Frankfurter Politiker.

          1 Min.

          Im Streit um die Vergabe des Frankfurter Rennbahngeländes an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen zwei hochrangige Politiker aufgenommen. Im Visier der Fahnder stehen der Frankfurter Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) und Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU). Sie sollen dem DFB das Grundstück weit unter Wert angeboten haben. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Freitag in Frankfurt einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung.

          Hintergrund der Ermittlungen ist eine Strafanzeige des Frankfurter Rennklubs. Dieser will die Galopprennbahn nicht aufgeben und wehrt sich in verschiedenen Verfahren gegen das Grundstücksgeschäft. Der Verein hält den Preis von 6,8 Millionen Euro für zu niedrig und kritisiert, dass das Grundstück ohne öffentliches Gebotsverfahren vergeben wurde. Die Stadt ist gegenteiliger Auffassung.

          Der DFB will auf dem Gelände im Süden der Stadt ein 100 Millionen Euro teures Leistungszentrum bauen. Mit den Arbeiten soll Anfang 2017 begonnen werden, die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.

          Weitere Themen

          Vom „Unort“ zum Kulturpark

          Stadtgrün Wiesbaden : Vom „Unort“ zum Kulturpark

          Mehr als drei Millionen Euro hat Wiesbaden seit 2014 dafür ausgegeben, eine Brache zum Kulturpark umzubauen. Durch die Corona-Beschränkungen konnten viele Teile des Parks noch nicht freigegeben werden.

          Topmeldungen

          Die EZB wird voraussichtlich im Juli erstmals seit zehn Jahren die Zinsen erhöhen.

          Hohe Inflation : Von wegen Zinswende!

          Die Zinsen steigen. Doch die Inflation frisst das alles wieder auf. Die Folge: Die Realzinsen sind negativ und so niedrig wie noch nie – leider wird das so bleiben.
          Im Rhein-Taunus-Krematorium fährt im Januar 2022 ein Sarg mit einem Corona-Toten in den Ofen.

          Pandemie im Sommer : Schaut auf die Corona-Toten!

          Deutschland hat eine hohe Übersterblichkeit, jeden Tag gibt es 150 bis 200 Corona-Tote. Ignoranz und Abstumpfung sind der falsche Weg. Die Gesellschaft muss jetzt die richtigen Fragen stellen.
          Panzerhaubitzen 2000 in Munster

          Krieg in der Ukraine : Wo liegt die Grenze zum Kriegseintritt Deutschlands?

          Laut Völkerrecht hat Russland selbst dann nicht das Recht, Ziele in Deutschland anzugreifen, wenn es an der Seite der Ukraine am Krieg teilnimmt. Die Bundesregierung ist nicht ganz unschuldig daran, dass dieser Eindruck dennoch entstehen konnte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis