https://www.faz.net/-gzg-a47kb

Frankfurter Geschäftsleben : Zara kehrt der Zeil den Rücken

Verlässt die Einkaufsstraße: die spanische Kette Zara Bild: Aders, Hannah

Die spanische Modekette verlässt ihre prominenteste Adresse in Frankfurt. Dafür legt die Galeria Kaufhof deutlich zu. Aus Berlin kommt 24colours – und an den Oeder Weg Schönes für den Mann.

          5 Min.

          Zeil ohne Zara

          Petra Kirchhoff
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Noch eine schlechte Nachricht für die Zeil: Die spanische Modekette Zara schließt ihre Vorzeigefiliale in der Fußgängerzone und damit in der bestbesuchten Einkaufsstraße in der Stadt. Der 31. Dezember soll der letzte Verkaufstag sein. Der Mietvertrag laufe aus, teilt ein Sprecher auf Anfrage lediglich mit. In einer Unternehmensmitteilung wird auf die Einkaufsmöglichkeiten in den anderen Zara-Geschäften in der Stadt (Börsenstraße, Skyline Plaza, Nordwestzentrum) hingewiesen. Dort sollen auch die Mitarbeiter von der Zeil unterkommen. Das sechsstöckige Haus gehört der R+V Versicherung aus Wiesbaden. Der Vermieter R+V ist Zara nach eigenen Angaben bei der Vertragsverhandlung entgegen gekommen, hätte das Mietverhältnis zu den aktuellen Konditionen verlängert und selbst Betreiberpflichten übernommen. Doch Zara habe zusätzlich eine „deutliche Mietreduzierung“ verlangt, teilt die Versicherung auf Anfrage mit. Offenbar sind die erfolgsverwöhnten Spanier nicht mehr bereit, jeden Preis zu zahlen, auch nicht in Top-Lagen wie der Zeil. Die Zeil-Filiale war im November 2002 eröffnet worden. Von einem „Aushängeschild für Deutschland“ war seinerzeit die Rede.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.