https://www.faz.net/-gzg-9hafh

Frankfurter Geschäftsleben : Es gibt immer den billigeren Klick

Die „Schwätztante“ macht Schluss: Juliane Wandel schließt Frankfurts einziges Geschäft für Tanzsport-Mode. Bild: Wolfgang Eilmes

Inhabergeführte Fachgeschäfte haben es schwer. Doch nicht alle jammern. Und an der Zeil nehmen die Baustellen kein Ende. Das Dezember-Update aus den Frankfurter Einzelhandel.

          3 Min.

          Die Berger Straße verliert wieder einmal ein inhabergeführtes Fachgeschäft. Juliane Wandel, ehemalige deutsche Meisterin im Standard-Tanz, schließt am 22. Dezember ihr Geschäft für Tanzsport- und Abendmode, mit dem sie vor zehn Jahren von Fechenheim an die Berger Straße umgezogen war. Damit setzt die Einundsechzigjährige einen Schlusspunkt unter ein zuletzt „teures Hobby“, wie sie sagt.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Eine Erhöhung der Miete ist nicht der Grund. Zugenommen hat laut Wandel jedoch das Phänomen Beratungsklau: Kunden lassen sich im Laden stundenlang beraten und kaufen anschließend im Internet ein. „Es gibt immer den billigeren Klick“, sagt Wandel, die selbst seit längerem einen Onlineshop parallel zum Geschäft betreibt und diesen weiterführen wird. Mit dem Laden, der wohl das einzige für Tanzsport-Mode in Frankfurt war (an der Berliner Straße gibt es ein Ballett-Fachgeschäft), schließt die Profi-Tänzerin auch das Atelier, in dem Kleider auf Maß genäht und Konfektionsware geändert oder mit Pailletten und Strass veredelt wurden. Juliane Wandel geht nicht mit Groll: „34 Jahre lang hat mich mein Geschäft gut ernährt.“ Gleichwohl, ein bisschen Wehmut ist dabei. „Die Kunden werden mir fehlen. Ich bin doch so eine Schwätztante.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im September bei der Kartoffelernte in Heichelheim.

          Linkspartei in Thüringen : Ganz anders als gedacht

          In Thüringen führt Bodo Ramelow seit fünf Jahren die erste rot-rot-grüne Regierung. Am Sonntag will er wiedergewählt werden. Selbst ohne eigene Mehrheit könnte er im Amt bleiben.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.