https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-forscher-untersuchen-paket-transport-mit-tram-16744373.html

Studie in Frankfurt : Paket-Transport mit Straßenbahn kann sich lohnen

  • Aktualisiert am

Von der Straßenbahn aufs Lastenrad: Für das Projekt „Logistiktram“ wurden die Pakete in Boxen verladen. Bild: Ricardo Wiesinger

Können Straßenbahnen für die Paketzustellung eingesetzt werden, um den Lieferverkehr zu verringern? Forscher der Frankfurt University of Applied Sciences haben es ausprobiert.

          1 Min.

          Straßenbahnen könnten einen Teil des Transportwegs bei der Paketzustellung in Städten unternehmen. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Frankfurt University of Applied Sciences. In einem Projekt mit dem Kurierdienst Hermes und der Verkehrsgesellschaft Frankfurt hatten sie die Einbindung der Straßenbahnen getestet. Hermes brachte Päckchen in Boxen mit einem Elektrotransporter zu einer Tram im Straßenbahndepot. Von dort wurde eine Station im Stadtzentrum angefahren, wo Kuriere mit Lastenrädern die Boxen übernahmen.

          Technisch hat der Versuch nach Ansicht der Wissenschaftler funktioniert. Allerdings ist der Platz für Paketboxen in der Bahn beschränkt, und es dürfen gleichzeitig keine Fahrgäste befördert werden. Für Hermes entstanden bei Nutzung der Tram Kosten von durchschnittlich 1,93 Euro je Paket; die Lieferung per Transporter vom Depot zur Haustür kostet 1,65 Euro. Die Forscher weisen aber darauf hin, dass Umweltverschmutzung und Staus durch Pakettransporter auch ihren Preis hätten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine Frau dreht am Thermostat einer Heizung.

          F.A.Z. exklusiv : Deutlich höhere Heizkosten für Millionen Haushalte

          Millionen Fernwärmekunden müssen sich auf heftige Preiserhöhungen einstellen. Laut einem Regierungsentwurf sollen Stadtwerke und Betreiber die gestiegenen Beschaffungskosten weitergeben können – und das schon bald.
          Im Jahr 2000 wurde die EEG-Umlage zur Finanzierung von Wind- und Solaranlagen eingeführt.

          Ende der EEG-Umlage : Wer zahlt jetzt für den Ökostrom?

          Am heutigen Freitag fällt die Abgabe für den Ausbau von Ökostrom weg. Der Strompreis wird dennoch kaum sinken. Hier kommen die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Wendepunkt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.