https://www.faz.net/-gzg-9wxu8

Frankfurter Flughafen : Terminal 3 nimmt Formen an

Kein Platz zu verschenken: Das Vorfeld wird längst zum Parken von Flugzeugen genutzt. Bild: Wonge Bergmann

Die Ausbauarbeiten schreiten voran. Alleine vier Betonwerke liefern den Stoff, aus dem im Süden des Frankfurter Flughafens praktisch ein kompletter weiterer Airport entsteht.

          3 Min.

          Der Ausdruck Ausbau trifft die Sache eigentlich nicht. Es ist ein kompletter Verkehrsflughafen, der da aus vielen Tausend Tonnen Stahl und Beton im Süden des Flughafens entsteht. Gut, die vier Pisten liegen längst. Aber alles andere entsteht neu. Terminal 3 soll dem größten deutschen Airport Luft zum Wachsen verschaffen, denn mit zuletzt rund 70 Millionen Passagieren im Jahr platzt er in Spitzenzeiten aus allen Nähten.

          Jochen Remmert

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, zuständig für Flughafen und Offenbach.

          Im Vollausbau mit den vier möglichen Flugsteigen wird alleine das dritte Terminal eine Kapazität von rund 25 Millionen Passagieren im Jahr haben. Fast so viel wie der neue Berliner Flughafen mit seinen insgesamt 28 Millionen – wenn er denn irgendwann in Betrieb geht. In Frankfurt gehen die Arbeiten augenscheinlich ziemlich planmäßig voran.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Krise : Der Fluch der Zweitwohnsitze

          Raus aus dem Corona-Wahnsinn: Rund um den Globus geraten Menschen in die Kritik, die in ihre Zweitwohnungen flüchten. Vielerorts fahndet jetzt sogar die Polizei nach den unerwünschten Besuchern.