https://www.faz.net/-gzg-a4hvx

Feldmann-Video : ZDF sucht nach Leck

Ein Interview Vorgeschichte: Ein Video von Oberbürgermeister Peter Feldmann wird veröffentlicht. Bild: Lucas Bäuml

Ein Interview-Vorgespräch mit kuriosen Missverständnissen: In sozialen Medien kursiert ein Video von Peter Feldmann. Wie aber kam das Material des „Heute Journals“ an die Öffentlichkeit?

          1 Min.

          Das ZDF sucht nach der Veröffentlichung eines Videos des Vorgesprächs zwischen Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und Moderatorin Marietta Slomka den Weg, auf dem das Filmmaterial an die Öffentlichkeit gelangt ist. „Wir prüfen den Vorgang und die Abläufe“, sagte ein Sprecher des Mainzer Senders.

          Daniel Meuren

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das sechseinhalbminütige Video, das vor Beginn eines Interviews im „Heute Journal“ am 9. Oktober mitgeschnitten und automatisch archiviert wurde, ist auch wegen Tonverschiebungen voller leicht skurriler Missverständnisse zwischen Oberbürgermeister und Moderatorin. In den sozialen Medien, wo das nicht für die Öffentlichkeit gedachte Video offensichtlich zuerst von der Jungen Union Frankfurt eingestellt worden war, sorgte der Auftritt für Häme.

          Feldmann nahm die Verletzung seiner Privatsphäre laut „Bild“-Zeitung gelassen: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass das ZDF sich bei mir entschuldigt hat.“ Die Junge Union war am Freitag nicht für eine Reaktion zu erreichen.

          Weitere Themen

          Stöffche und Ansichten

          Apfelweingalerie in Frankfurt : Stöffche und Ansichten

          Der Fotograf Martin Schitto betreibt in der Kleinmarkthalle eine Apfelweingalerie. Das berühmte „Stöffche“ gibt es dort allerdings noch nicht – dafür Street Photography und Ansichten Frankfurts und bekannten Stadtbewohnern.

          Christof Riess und die Handwerkskammer

          Frankfurter Gesichter : Christof Riess und die Handwerkskammer

          Christof Riess ist seit 17 Jahren Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. Der verheiratete Vater einer Tochter und zweier Söhne ist bei allem Engagement aber nicht ausschließlich auf den Beruf konzentriert.

          Topmeldungen

          Wer die Zeit und das Geld hatte, hat sich in diesem Sommer gerne im eigenen Pool gesonnt.

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!
          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Weihnachtsmänner beim Fiebermessen im August bei der Weihnachtsmannausbildung an der Southwark Kathedrale in London.

          Kontaktverbote an Heiligabend? : Einsames Weihnachten

          An Heiligabend drohen Kontaktverbote. Gar solche, die „seelisch weh tun“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages. Andere raten von einer Totalisolation dringend ab.
          Kombattanten: Ein Bundeswehrsoldat und ein Soldat der US Army im Gespräch auf einem Außenposten bei Kunduz

          Bundeswehr-Enthüllungen : Eine Welt für sich

          Gab es Kriegsverbrechen der Amerikaner in Afghanistan und illegale Einsätze von Bundeswehrsoldaten im ehemaligen Jugoslawien? Die spektakulären Enthüllungen des Historikers Sönke Neitzel in seinem neuen Buch „Deutsche Krieger“ - und erste Reaktionen darauf aus der Politik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.