https://www.faz.net/-gzg-a9drg

CDU attackiert Planungsdezernent : „Herr Josef kommt nicht in die Gänge“

Steigende Mieten: Die Situation auf dem Wohnungsmarkt ist in Frankfurt angespannt. Bild: dpa

Der wohnungspolitische Sprecher der Frankfurter CDU-Fraktion Albrecht Kochsiek kritisiert die Preise auf dem Wohnungsmarkt. Er macht den Planungsdezernenten Mike Josef dafür verantwortlich.

          1 Min.

          Seit fast fünf Jahren ist Planungsdezernent Mike Josef (SPD) im Amt. Die Preise auf dem Wohnungsmarkt sind während seiner Amtszeit weiter gestiegen. Albrecht Kochsiek, der wohnungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, erkennt darin einen Zusammenhang. Er macht den Dezernenten dafür verantwortlich, dass das Angebot an Wohnraum nicht schnell genug wächst. Josef setze in der Wohnungspolitik die falschen Schwerpunkte. „Seine Arbeit fließt in Regulierungen. Aber es werden kaum neue Wohnungen geschaffen“, kritisiert der CDU-Politiker.

          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Kochsiek berichtet von zahlreichen Bürgern selbst in seinem Umfeld, die sich Wohnraum in Frankfurt kaum noch leisten könnten. „Die Situation ist dramatisch. Es tut mir in der Seele weh, dass diese Leute rausziehen müssen.“ Das gelte nicht nur für Mieter: Es sei erschreckend, dass nur noch Leute, die geerbt hätten oder viel verdienten, sich eine eigene Wohnung kaufen könnten. Das Grundübel liege darin, dass die Bebauungspläne nicht schnell genug bearbeitet worden seien. „Herr Josef kommt nicht in die Gänge. Er macht viele Ankündigungen, aber es bewegt sich zu wenig“, meint Kochsiek. Die CDU-Fraktion habe Josef schon vor Jahren empfohlen, auf externe Architekturbüros zurückzugreifen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+