https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/wie-wir-lernten-die-bombe-zu-lieben-kommentar-17350635.html

Kommentar : Wir lernten, die Bombe zu lieben

Nach der Sprengung: Experten stehen auf Sandbergen, die die Wucht der Explosion abgemildert haben Bild: dpa

Ausgangssperre? Aufgehoben. Kontaktverbote? Kein Thema mehr. Spaltung der Gesellschaft? Wir rücken zusammen. Was ein Bombenfund mitten in der Stadt so alles bewirken kann.

          1 Min.

          Es hat am Mittwoch, nach dem Fund der Weltkriegsbombe im Frankfurter Nordend, nicht einmal Stunden gebraucht, all die bisherigen Corona-Debatten, all die Angriffe, Streits und gegenseitigen Vorwürfe plötzlich verstummen zu lassen. Ausgangssperre? Aufgehoben. Kontaktverbote? Kein Thema mehr. Spaltung der Gesellschaft? Wir rücken zusammen.

          Diesmal musste alles viel schneller gehen als bei früheren Bombenfunden, Zehntausende Frankfurter mussten noch für den selben Abend und womöglich eine Nacht eine Bleibe finden. Dass dies den allermeisten gelungen ist, zeigt, wie unsinnig das Gerede von einer atomisierten Großstadtgesellschaft ist. Kommt doch zu uns, schrieben Freunde, Bekannte und Verwandte bereits kurz nach der Bombennachricht, und klappten schon das Gästesofa aus. Wie belastbar diese wahren sozialen Netzwerke sind, zeigte sich spätestens im Evakuierungszentrum. Nicht nur, dass von den 25.000 betroffenen Anwohnern nur wenige hundert tatsächlich die Eissporthalle aufsuchen mussten. Schnell waren auch Hunderte Freiwillige dort eingetroffen, um diesen Obdachlosen auf Zeit beizustehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Waldimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.