https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/weltfrauentag-film-war-schon-immer-das-medium-der-frauenbewegung-17859435.html

Frauen und Film : Pionierinnen der Filmkunst

Pionierin: Asta Nielsen in Hamlet Bild: DFF

Am Weltfrauentag zeigen besonders viele Kinos und Museen Filme von Frauen. Das hat einen guten Grund, der weit in der Vergangenheit liegt.

          1 Min.

          In Berlin ist der 8. März ein Feiertag, nicht nur für Frauen – aber auch hierzulande, ohne einen freien Tag, wird gefeiert und gekämpft. An den Theatern hier und da, in Darmstadt am Staatstheater etwa mit Demo, Lesungen, Bürgerinnenbeteiligung. Doch scheint ganz besonders eine Kunstform sich zu eignen, um über die Rolle von Frauen in dieser und anderen Gesellschaften nachzudenken.

          In den Kinos und Filmforen auch der Region ist am 8. März noch deutlicher als sonst ein Frauenschwerpunkt gesetzt, das Frankfurter Frauendezernat schaltet einen eigens produzierten Film auf seiner Homepage frei, über Feminismus und Protest in aller Welt. Im Foyer des Deutschen Filminstituts und Filmmuseums läuft am Weltfrauentag ganztägig eine Präsentation zu Frauen und Film, und wer mag, kann im digitalen Kinoprogramm Filme von und über Frauen entdecken, auch von der Frankfurter Filmemacherin Hanna Laura Klar sind zwei dabei.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aktienmarkt : Diese fünf Aktien trotzen der Krise

          Seit Anfang des Jahres sind die Aktienkurse stark gefallen. Doch nicht alle Unternehmen verlieren. Wir haben uns fünf Gewinneraktien genauer angeschaut.