https://www.faz.net/-gzg-agfz7

Frankfurter Gerichtsurteil : Bei Verlust von EC-Karte sofort handeln

Vorsicht angebracht: Auf seine EC-Karte sollte man aufpassen - und einen Diebstahl sofort der Bank melden. Bild: dpa

Girokarte und PIN sollten unbedingt getrennt aufbewahrt werden. Wer die EC-Karte verliert, muss sie unverzüglich sperren lassen. Geschieht das nicht, kann es für den Kontoinhaber teuer werden.

          1 Min.

          Nach einem Urteil des Amtsgerichts Frankfurt am Main muss die Bank unter Umständen nicht haften, wenn mit einer verlorenen oder gestohlenen Debitkarte unberechtigt Geld abgehoben wird. Voraussetzung ist, dass der Karteninhaber womöglich nachlässig bei der Verwahrung der Geheimnummer war und den Verlust nicht sofort gemeldet hat, nachdem er ihn bemerkt hatte.

          Matthias Trautsch
          Koordination Reportage Rhein-Main.

          In dem Verfahren vor dem Amtsgericht hatte eine Kontoinhaberin gegen ihre Bank geklagt. Der Fall hatte sich an einem Novembertag 2019 zugetragen. Die Klägerin hatte ihrer Bank um 10.42 Uhr telefonisch den Verlust ihrer Debitkarte mitgeteilt und und sie sperren lassen. Bereits um 10.15 und 10.16 Uhr hatte jedoch jemand jeweils 500 Euro abgehoben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.