https://www.faz.net/-gzg-ag55q

Nach Einsatz in Frankfurt : Vorwürfe gegen Polizisten nach tödlichen Schüssen

Bereit: Nach dem Schusswaffeneinsatz alarmierte Polizisten in Frankfurt-Griesheim Bild: Maximilian von Lachner

Seit einem Polizeieinsatz in Frankfurt im Juni, bei dem ein 41 Jahre alter Mann zu Tode kam, wird gegen zwei Polizisten ermittelt. Nun erheben die Schwestern des Toten schwere Vorwürfe.

          1 Min.

          Nach dem Tod eines Mannes Ende im Frankfurter Stadtteil Griesheim, wird  nun der Verdacht des Totschlags geprüft. Die Ermittlungen gegen zwei an dem Einsatz beteiligte Polizisten würden „ganz neutral wegen der Schussabgabe geführt“ und dauerten an, teilte die Frankfurter Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit. Einzelne Ermittlungsergebnisse wolle man, bevor die Untersuchungen abgeschlossen sind, noch nicht bekanntgegeben. Dass gegen Polizeibeamte, die bei einem Einsatz Schüsse abgeben, ermittelt wird, ist übliche Vorgehensweise.

          Alexander Jürgs
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Zu dem Einsatz an der Wohnung des psychisch kranken Mannes am 22. Juni war es gekommen, weil ein Nachbar bei ihm laute Stimmen gehört und deshalb die Polizei gerufen hatte. Drei Beamte erreichten wenig später die Wohnung. Den Einundvierzigjährigen sollen die Polizisten dabei mit einer Pistole und einem Messer bewaffnet an der Wohnungstür angetroffen haben. Es kam zu einer Auseinandersetzung, einen der Beamten habe der Mann wenig später die Treppe heruntergestoßen, dabei sei er in Besitz einer Dienstwaffe gelangt. Daraufhin sei es zu der Schussabgabe gekommen. Der verletzte Mann zog sich in die Wohnung zurück und starb schließlich an inneren Blutungen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Mercedes EQA : Zu kurz gesprungen

          Der EQA ist das Einstiegsmodell in die elektrische Welt von Mercedes. Das kompakte SUV macht wenig falsch, sollte aber mehr Raum und vor allem mehr Reichweite bieten.