https://www.faz.net/-gzg-a3bpu

Trotz Corona : Weihnachtsmarkt in Frankfurt könnte stattfinden

  • Aktualisiert am

Blick auf den Weihnachtsmarkt 2019 am Römer aus der alten Nikolaikirche Bild: Francois Klein

Wenn das Infektionsgeschehen es zulässt, will die Stadt auch in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt veranstalten. Einige Details müssen dafür allerdings noch geklärt werden.

          1 Min.

          Vorweihnachtlichen Budenzauber könnte es auch dieses Jahr in Frankfurt geben: Der Weihnachtsmarkt solle trotz Corona stattfinden, wenn es das Infektionsgeschehen zulasse, teilte die Stadt Frankfurt am Sonntag mit. Noch seien aber Details zu klären: Es würden unter anderem zusätzliche Flächen für eine Entzerrung benötigt, sagte der Geschäftsführer der Tourismus und Congress GmbH, Thomas Feda. Der Weihnachtsmarkt könnte auch zur Belebung von Einzelhandel und Gastronomie beitragen.

          Eine weitere Maßnahme dazu sei eine Verlängerung der Sonderregelungen für die Außengastronomie bis Ende April 2021. Damit könne weiter hin großflächig bestuhlt werden, kündigte Stadtrat Klaus Oesterling an.

          Mit Blick auf die kalte Jahreszeit sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), er werde mit seinen Kollegen im Magistrat darüber sprechen, Regen- und Kälteschutz für Gäste im Freien zu ermöglichen. „Manches ist jedoch durch übergeordnetes Recht wie die Hessische Bauordnung geregelt. Hier werden wir wahrscheinlich dickere Bretter zu bohren haben.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Friedrich Merz in Berlin am Sonntag auf dem Weg zu den Beratungen über den CDU-Parteitag.

          Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

          Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?
          Die Werte der Republik gegen den Islamismus: Der französische Philosoph, Romancier und Intellektuelle Pascal Bruckner

          Gespräch mit Pascal Bruckner : Der Islamismus ist tief verankert

          Die fundamentalistischen Netzwerke sind dicht geknüpft. Gelingt es, sie zu durchschlagen? Ein Gespräch mit dem französischen Intellektuellen Pascal Bruckner über Frankreich nach dem Attentat.
          Ausgebreitete Arme nach seinem Kunstschuss zum Sieg: Bayerns Joshua Kimmich, festgehalten von Javi Martinez.

          2:1 bei Lok Moskau : Bayern meistern das Risikospiel

          „Es war nicht unser bestes Spiel“, sagt Siegtorschütze Kimmich, doch es reicht trotzdem: Der Titelverteidiger gewinnt bei Lok Moskau mit 2:1 und meistert das aus mehreren Gründen schwierige Auswärtsspiel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.