https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/trotz-corona-pandemie-noch-chancen-fuer-kirchentag-17055868.html

Trotz Corona-Pandemie : Noch Chancen für Kirchentag

  • -Aktualisiert am

Soll vornehmlich virtuell abgehalten werden: Der Ökumenische Kirchentag 2021 in Frankfurt Bild: dpa

Der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt soll trotz anhaltender Corona-Pandemie nicht abgesagt werden. Für die Veranstaltung im März müsse allerdings ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet werden, sagt der Frankfurter Gesundheitsdezernent.

          1 Min.

          Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Die Grünen) hält einen Ökumenischen Kirchentag im Mai trotz Pandemie und anhaltend hoher Infektionszahlen grundsätzlich für realisierbar. Voraussetzung dafür sei allerdings eine grundlegende Überarbeitung des bisher von den Veranstaltern, der evangelischen und der katholischen Kirche, vorgelegten Hygienekonzepts.

          Ralf Euler
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Zuletzt hatten die Kirchen noch von einem Kirchentag mit bis zu 30.000 Besuchern gesprochen. Inzwischen sei klar, so Majer auf Anfrage, dass ein Großteil der Veranstaltung wohl nur virtuell im Netz stattfinden könne.

          „Wir wissen, was für eine wichtige Veranstaltung der Kirchentag nicht nur für die Kirchen, sondern, gerade in der jetzigen Situation, für die Gesellschaft insgesamt sein kann“, sagte Majer. Aber die vorliegenden Konzepte seien aus Sicht des Gesundheitsamtes und auch seiner Einschätzung nach „nicht genehmigungsfähig“. Er sei daher froh, dass die Organisatoren des Kirchentages neue Ideen entwickeln wollten. „Dafür steht die Stadt als Partner zur Verfügung.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Polizisten nehmen am 27. November in Schanghai etliche Demonstranten fest.

          Corona-Proteste in China : „Nieder mit Xi Jinping“

          Auch am Sonntag haben sich Tausende Chinesen in Schanghai versammelt, um gegen die Corona-Politik, die Kommunistische Partei und Xi persönlich zu demonstrieren. Das Regime reagiert mit Härte und Zugeständnissen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.