https://www.faz.net/-gzg-15066

„Traumbesetzung“ : Kunzendorf neben Król am Frankfurter „Tatort“

  • Aktualisiert am

Kunzendorf hat im vergangenen Jahr für ihre Rolle im hr-„Tatort” mit dem Titel „Neuland” den Hessischen Fernsehpreis erhalten. Bild: HR/Jacqueline Krause-Burberg

Nina Kunzendorf wird künftig im Frankfurter „Tatort“ zusammen mit Joachim Król ermitteln. Damit hat der Hessische Rundfunk eine „Traumbesetzung“ gefunden, wie er meint. Die beiden lösen Andrea Sawatzi und Jörg Schüttauf als Fernseh-Kommissare ab.

          1 Min.

          Nina Kunzendorf wird künftig im Frankfurter „Tatort“ zusammen mit Joachim Król ermitteln. Damit habe der Sender eine „Traumbesetzung“ gefunden, teilte der Hessische Rundfunk am Freitag mit. Die 38 Jahre alte Kunzendorf, aus zahlreichen TV-Rollen bekannt, gehört seit 2001 zum Ensemble der Münchner Kammerspiele. „Nina Kunzendorf ist eine tolle Schauspielerin, die mit Joachim Król ein äußerst spannendes Team darstellen wird“, erklärte hr-Spielfilmchefin Liane Jessen. Bereits vor Weihnachten hatte der hr mitgeteilt, dass der 52 Jahre alte Król neuer Ermittler wird.

          Die beiden lösen die bisherigen Frankfurter „Tatort“-Kommissare Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf ab. Am 3. Januar ist in der ARD die vorletzte Folge mit den beiden gelaufen. Die letzte soll dann voraussichtlich im Herbst kommenden Jahres ausgestrahlt werden. Dann will der hr auch einen weiteren „Tatort“-Ermittler ins Rennen schicken: Ulrich Tukur wird als LKA-Beamter Felix Murot Verbrecher jagen - für wie viele Folgen ist allerdings noch ungewiss.

          Kunzendorf hat im vergangenen Jahr für ihre Rolle im hr-„Tatort“ mit dem Titel „Neuland“ den Hessischen Fernsehpreis erhalten. Sie spielte in dem Krimi an der Seite von Schüttauf. Król produzierte mit dem hr zuletzt das TV-Kriminaldrama „Windland“. Dafür wurde er 2007 ebenfalls mit dem vom hr gestifteten Fernsehpreis ausgezeichnet.

          Ein erprobter Ermittler: Joachim Król als Kommissar Lutter
          Ein erprobter Ermittler: Joachim Król als Kommissar Lutter : Bild: ddp

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Royal Navy Zerstörer HMS Defender im Juni 2021 im Hafen von Odessa

          Vorfall im Schwarzen Meer : Der Anspruch auf die Krim

          Aus der Ferne lässt sich schwer beurteilen, was sich in den Gewässern vor der Krim zugetragen hat. Zumindest rhetorisch hat Moskau eine Schwelle überschritten.
          Frank Riemensperger (l) und Thomas Prefi in der Redaktion der F.A.Z. in Frankfurt

          Unternehmensberater : „Wir krabbeln nicht auf den Sendemast“

          Der Kunde bestellt, die Ingenieure von Umlaut konstruieren: Accenture tätigt mit der Ingenieursberatung einen der größten Zukäufe in seiner Geschichte. Ein Gespräch über die Zukunft der Beratung.
          Der Tatort: Ein Polizist zieht ein Absperrband.

          Todesschüsse bei Polizeinsatz : Getöteter war als Gewalttäter bekannt

          Der Mann, der beim Polizeieinsatz in Frankfurt-Griesheim getötet wurde, war offenbar hochgefährlich. Er überwältigte nicht nur einen Beamten, bevor dessen Kollegin die Schüsse abgegeben hat. Er war auch im Besitz von Waffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.